Themenbereich:

"Veilchenwurzel bei Zahnungsbeschwerden?"

Anonym

Frage vom 10.05.2002

Mein Sohn (7 Mon.)hat unten 2 Zähne bekommen.Nun kommen auch oben die Zähne und er ist ziehmlich knatschich.Osanitkügelchen und Dentinox helfen nur eine geraume Zeit. Von einer Freundin habe ich gehört das bei Ihrer Tochter Feilchenwurzel sehr gut geholfen haben.Was ist davon zu halten.
mit freundlichem Gruss

Anonym

Antwort vom 13.05.2002

Die Veilchenwurzel ist ein altbewährtes und bekanntes Mittel zur Linderung bei Zahnungsbeschwerden. Es ist theoretisch bei der Ersteinführung z.B. von Nahrungsmitteln oder anderen Substanzen möglich, daß das Kind mit einer allergischen Reaktion reagieren könnte. Sie entscheiden hier. Sie sollten unbedingt darauf achten, daß die Wurzel nicht bricht, um Verschlucken zu vermeiden. Ein gutes Hilfsmittel zur Linderung von Zahnungsbeschwerden mit und ohne Fieber sind die homöopathischen Viburcol- Zäpfchen.
Mit freundlichen Grüßen

2
Kommentare zu "Veilchenwurzel bei Zahnungsbeschwerden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: