Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"32.SSW Zucker im Urin - Schokolade daran Schuld?"

Anonym

Frage vom 11.05.2002

Ich hatte zum 1.x bei der letzten US in der SSW 32 ganz wenig Zucker im Harn.In meiner Fam. gibt es keine Vorbelastung.Ich habe kurz vorm FA-Besuch Milka-Schokolade gegessen.Mein FA will mich jetzt zur "Sicherheit" zu einem Glukosebelastungstest schicken, er meint es wird aber eh nichts sein!
Ich habe ehrlich keine Lust mir das anzutun, mich da 2 Std. nüchtern hinzuhocken u. dieses grausliche Zeugs trinken, da ich sowieso einen empfindlichen Magen habe.Ich werde nä. Wo. meinen Harn zum praktischen Arzt bringen, zur Kontrolle Ich denke, wie mein Arzt auch das die Schokolade dran schuld war an dem Ergebnis, wie sehen sie das?????

Anonym

Antwort vom 13.05.2002

Sehr wahrscheinlich wird wirklich die Schokolade die Ursache gewesen sein. Dennoch ist es durchaus gerechtfertigt, hier sehr sorgfältig zu sein um nichts zu übersehen. Aber vor dem Glukosetoleranztest könnten Sie vielleicht noch einen normalen Zuckertest aus dem Blut machen lassen - zum Beispiel einen Nüchternwert und einen Wert eine Stunde nach dem Frühstück. Wenn dies auffällig sein sollte kommen Sie natürlich nicht an einem Test vorbei, aber es ist ein Versuch wert. Allerdings sollten Sie hiermit nicht allzu lange warten, damit bei einem echten Schwangerschaftsdiabestes nicht zu viel Zeit verstreicht, bevor Sie diesen behandeln. Besprechen Sie dies aber auch mit Ihrem Hausarzt / Frauenarzt.

23
Kommentare zu "32.SSW Zucker im Urin - Schokolade daran Schuld?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: