Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Welche Nahrung bei allergiegefährdeten Kindern mit 5M.?"

Anonym

Frage vom 11.05.2002

Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt und wurde bis vor ca 2 1/2 Wochen voll gestillt. Als er eine Darminfektion hatte habe ich ihm abends vor dem Schlafen Heilnahrung von Humana mit Bananengeschmack gegeben. Da ich bald wieder arbeiten gehen möchte, wollte ich so langsam abstillen und erstmal auf Fläschen umsteigen, da mein Kind allergiegefährdet ist und man dann ja erst ca 6. Monat mit Bekost anfangen soll. Jetzt habe ich allerdings das Problem, dass er die HA 1-Nahrung von Milupa nicht mehr trinken mag. Die habe ich ihm ab und zu mal zwischendurch gegeben, aber nur ganz selten, wenn ich mal keine Muttermilch abgepumpt hatte, wenn ich zum Arzt mußte oder einen wichtigen Termin hatte. Denke mal, dass es daran liegt, dass er jetzt den Bananengeschmack gewöhnt ist. Habe es schon seit 1 Woche probiert, aber er mag sie einfach nicht mehr. Jetzt habe ich es mit Humana Folgemilch probiert, die mag er zwar aber auch nur in Etappen, dauert ca 30 Minuten bis er 150 ml getrunken hat. Habe es dann mit Milupa 2 probiert, genau das gleiche Problem. Mit Humana Baby Fit 2 ( mit Bananengeschmack) hat es geklappt. Habe aber Angst, dass es vielleicht zu viel Kalorien sind, wenn ich ihm diese Nahrung den ganzen Tag über gebe. Darum wollte ich ihm diese nur als Abendnahrung vor dem Schlafen geben. Was kann ich denn den Tag über geben? Möchte ja nicht, dass er zu dick wird? Was raten Sie, soll ich es weiter mit Folgemilch 2 probieren oder vielleicht gibt es ja auch Baby Fit 1 von Humana, ist das vielleicht eine Möglichkeit? Wozu raten Sie mir?
Vielen Dank schon im voraus für die baldige Antwort.

Anonym

Antwort vom 13.05.2002

Sie sollten Ihrem Sohn am besten weiter eine HA-Milch geben, wenn er allergiegefährdet ist oder ihm lieber Banane oder Karotten als erste Breinahrung anbieten als die Lebensmittel zu häufig zu wechseln, wie Sie es derzeit machen. Die Babyfit 2 mit Bananengeschmack hat sehr wahrscheinlich zu viele Kalorien, genaueres kann ich Ihnen zu dieser Nahrung allerdings nicht sagen. Vielleicht können Sie Ihren Sohn auch überlisten, in dem Sie ein kleines Stückchen Banane in die Ha-Milch pürieren, um ihn so seinen Lieblingsgeschmack zu gönnen. Dies ist sicherlich eine für Ihren Sohn gesündere Alternative. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

19
Kommentare zu "Welche Nahrung bei allergiegefährdeten Kindern mit 5M.?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: