Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Morgens keinen Hunger infolge Zahndurchbruch?"

Anonym

Frage vom 15.05.2002

Mein Sohn ist gerade 9 Monate alt geworden. Er hat unten 2 Zähnchen u. oben ist
gerade 1 Zahn durchgebrochen. Er schläft so gegen 21.00 Uhr und wacht morgens um
7.00 bis ca. 8.00 Uhr auf. Dann hat er bisher morgen 200 ml Mich Stufe1
getrunken, gegen 10.00 nochmals 100 ml Milch, gegen 13.00 Uhr
Fleisch-Gemüse-Brei, gegen 17.00 Vollkorn-Früchte Brei und abends gegen 21.00
Uhr Abendbrei. Jezt seit ungefähr 4 Tagen trinkt er morgens nur ca. 100 ml
Milch, wenn ich ihm dann vormittags so nach 3 Stunden nochmals Milch anbiete
oder auch Früchtebrei, mag er nichts essen. Nur trinkt er jetzt mehr Wasser mit
etwas Apfelsaft. Kann das evtl. wegen dem Zahnen sein? Kann ich ihm schon
Babykekse geben, bei gerade mal 3 Zähnchen, ist das gut oder muß das nicht sein,
daß die Kleinen schon Kekse bekommen? Dann er mag keinen Tee. Er kriegt jeden
Tag Wasser mit ein bißchen Apfelsaft zu trinken (250 -300 ml.) Ist das zu
einseitig nur mit Apfelsaft? Ist es besser Vollkorn-Früchte-Breie selber
zuzubereiten. Ich habe bisher nur fertige Gläßchen gegeben. Viele Fragen, daher
danke ich Ihnen vielmals für die Beantwortung.Viele Grüße

Anonym

Antwort vom 15.05.2002

Viele Kinder verändern beim Zahnen ihre Essgewohnheiten. Manche haben solche
Beschwerden, dass sie nur noch an der Brust bzw. aus der Flasche trinken und die
Breie ganz verweigern. Daher würde ich das Verhalten Ihres Sohnes zunächst mit
dem Zahnungsschmerzen in Verbindung setzen. Wenn der Zahn durch ist werden sich
die Essgewohnheiten sicherlich wieder normalisieren. Da Ihr Sohn schon neun
Monate alt ist spricht zwar eigentlich nichts dagegen ihm ab und zu mal einen
Keks anzubieten, ich halte dies aber nicht unbedingt täglich für sinnvoll, um
die Kinder nicht zu sehr an das Süße zu gewöhnen. Solange Sie den Apfelsaft für
Ihren Kleinen mit Wasser verdünnen und er davon keine Verdauungsbeschwerden
bekommt, ist hier nichts gegen einzuwenden. Sie sollten ihm den Saft allerdings
nicht zu dauernuckeln geben sondern wirklich nur bei Bedarf. Bei den fertigen
Gläschen gibt es durchaus auch Nachteile: z.B. sind hier immer verschiedene
Lebensmittel zusammengemischt, die Kinder können so nicht unbedingt die
einzelnen Geschmäcker erlernen. Auch sind die Lebensmittel oft sehr verkocht und
dann mit künstlichen Vitaminen aufgepeppt. Versuchen Sie es doch einfach mal mit
einem Instant - Getreide - Brei (gibt's im Bioladen oder Reformhaus), den Sie
nur mit warmer Milch anrühren müssen und dem Sie dann etwas püriertes frisches
Obst zugeben. Dies ist nicht aufwendig und schmeckt meist besser und sind in
jedem Fall frischer und vitaminreicher als die Gläschen.

13
Kommentare zu "Morgens keinen Hunger infolge Zahndurchbruch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: