Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Sohn, 11 Mon. verweigert abends die Milchflasche nach dem Brei, reicht die Kalziumversorgung aus?"

Anonym

Frage vom 16.05.2002

Liebes Hebammenteam,
mein, Sohn, 11M., verweigert abends ganz die Milchflasche und morgens trinkt er z.Z. leider auch nur noch ca. 150-180ml Milch. Abends bekommt er allerdings geg. 19.00 einen Milchbrei (ca. 200g).
Ist die Menge ausreichend für eine gute Kalziumversorgung? Kann es mit dem Zahnen zusammenhängen, daß er im Moment nicht so gerne Milch trinkt? Tee bzw. Saft trinkt er ziemlich viel (ca. 500ml/Tag), auch abends nach dem Brei möchte er noch davon trinken.
Vielen Dank im Voraus!

Anonym

Antwort vom 17.05.2002

Es kann durchaus mit dem Zahnen in Zusammenhang stehen, dass Ihr Sohn anders isst als zuvor. Empfohlen werden für ein Kind in seinem Alter am Morgen und am Abend eine Getreide-Milch-Mahlzeit (als Milchfläschchen oder Brot mit etwa 150 ml Milch am Morgen und als 240 ml Milch-Getreide-Brei oder Brot mit einem Becher Milch am Abend). Wenn Ihr Sohn daher am Morgen etwas Milch trinkt und am Abend seinen Brei isst und am Tag auch noch etwas Joghurt, Käse oder Quark bekommt, ist die Kalziumzufuhr meiner Meinung nach ausreichend. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

15
Kommentare zu "Sohn, 11 Mon. verweigert abends die Milchflasche nach dem Brei, reicht die Kalziumversorgung aus?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: