Themenbereich:

"Sohn, 8 Mon. leidet an Verstopfung und hartem Stuhlgang, was dagegen tun?"

Anonym

Frage vom 26.05.2002

Mein sohn fast 8 Monate hat Verstopfungen und einen sehr harten Stuhlgang,das er sich kaum traut, in die Windel zu machen.Er bekommt schon seit dem 4.Monat Brei und Gläschen.Gebe in den Brei Milchzucker das bringt aber auch nichts! Soll ich zum Arzt gehen???

Anonym

Antwort vom 28.05.2002

Ja, das sollten Sie unbedingt tun. Bei Verstopfung ist es wichtig, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten in Form von Wasser oder ungesüßten Tee. Es sollte außerdem auf die Ernährung geachtet werden- keinen weißen Zucker oder weißes Mehl- möglichst alle raffinierten Produkte vermeiden, viel Obst und Gemüse geben und eben ausreichend Flüssigkeit. Fenchel-Kümmel-Anis Teemischung könnte zur Unterstützung der Darmtätigkeit hilfreich sein als auch eine mechanische Unterstützung von außen in Form einer Bauchmassage im Uhrzeigersinn mit einem Fenchel-Kümmel-Öl. Bei akuter Verstopfung, wie Sie es beschreiben, sollte der Arzt vorübergehend etwas verschreiben entweder in Form von Zäpfchen oder aber in Form eines Einlaufs. Es wäre ebenfalls auszuprobieren den Brei vorübergehend wegzulassen oder aber in verdünnter Form zu geben.
Mit freundlichen Grüßen

20
Kommentare zu "Sohn, 8 Mon. leidet an Verstopfung und hartem Stuhlgang, was dagegen tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: