Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Übelkeit in der 10.SSW - welche Medikamente?"

Anonym

Frage vom 29.05.2002

Bin jetzt in der 10.SSW und hab bereits seit der 2. Woche Probleme mit Übelkeit und Müdigkeit. Hab auch meine beiden anderen Kinder so früh bemerkt, hatte aber nie solche Probleme.Ich wache frühs oft mit Magenschmerzen und immer mit Übelkeit auf. Meist kann ich bis zum Mittag nicht aufstehen, weil mir dann schwarz vor Augen wird und das Blut in den Ohren rauscht. Ich kann auch soviel schlafen wie ich will, ich bin ständig müde. Dazu kommt, das ich sehr häufig (3-4x die Woche) abends Darmkrämpfe bekomme und dann nicht mehr vom Klo runterkomme.
Was kann ich dagegen machen. Ich esse viel Brot und Obst und Gemüse und erbreche zum Glüch kein Essen, trotzdem habe ich seit der 8.SSW 4 Kilo abgenommen. Ich hatte im November eine Schwangerschaft, bei der ich mich von Anfang an nicht wohlgefühlt habe und die dann abgegangen ist. Muß ich mir jetzt Sorgen machen, daß das wieder passiert. Das Kind wollte ich damals nicht haben und daher war die Fehlgeburt auch nicht schlimm für mich, aber dieses Kind will ich haben und ich freue mich auch schon. Aber jetzt hab ich doch Angst.

Anonym

Antwort vom 31.05.2002

Eine neue Schwangerschaft bedeutet neues Glück, es kann also sein, dass alles ganz normal verläuft und es
Ihnen bald besser geht.Gegen die Übelkeit gibt es von der Firma WELEDA das Präparat Nausyn (Tabletten)
oder Gentiana lutea Rh 5% als Dilution, dass Sie beides speziell in der SS
verwenden können.Wenn Sie sich diese Weleda Arzneimittel von einer Hebamme geben lassen, bezahlt es die
Krankenkasse.
Suchen Sie sich doch auch jetzt schon eine Hebamme in Ihrer Nähe.
Es ist schön, eine Hebamme schon früh in der Schwangerschaft hinzu zu ziehen.
Sie ist immer eine gute Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um SS, Geburt und Wochenbett.
Sie kommt zu Ihnen nach Hause, wenn Sie das möchten und behandelt bei Bedarf Ihre Beschwerden mit
Naturheilkunde, was dann meist von den Krankenkassen bezahlt wird. Wenn Sie die Hebamme in der Schwangerschaft
weiter nicht
benötigen, ist es trotzdem gut, sich frühzeitig eine zu suchen, da Sie ja nach der Geburt eine Hebamme zur
Wochenbett-Betreuung brauchen und dann ist es nicht immer ganz leicht, eine zu finden, wenn man zu spät dran ist.
Diese Hebamme würden Sie dann auch schon kennen, wenn Sie sich jetzt eine suchen würden,das ist angenehm
- ich kann es Ihnen also
nur empfehlen.
Eine Hebamme finden Sie im Internet unter www.hebammensuche.de oder tel. über den Hebammenverband
unter 0721-981890. Alles Gute!

26
Kommentare zu "Übelkeit in der 10.SSW - welche Medikamente?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: