Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Mit 16,5W abstillen - mag keine Flachenmilch - was tun?"

Anonym

Frage vom 08.06.2002

unser Sohn (16,5 Wochen)wird derzeit noch voll gestillt. Langsam möchte ich allerdings mit dem abstillen beginnen, doch wir haben ein Problem: er trinkt keine Flaschenmilch. Mit der Flasche ansich hat er keine Probleme, denn er trinkt Tee und abgepumpte Muttermilch ohne weiter aus Flaschen. Meine Hebamme meinte ich sollte die Humana baby-fit 1 ausprobieren, jedoch habe ich bedenken, da diese 1. nicht kristallzuckerfrei und nicht im Eiweiß adaptiert ist und 2. Banane zugesetzt ist, und unser Sohn immer etwas Probleme mit Verstopfung hat. Was soll ich tun und welche Milch könnten Sie mit empfehlen (Hipp1 und Lactana B schon ohne Erfolg ausprobiert)? Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 10.06.2002

Sie müssen nicht unbedingt auf Flaschennahrung umsteigen. Mit vier Monaten können Sie auch anfangen mit der beikost. Statt Stillmahlzeit kann er auch einen Milchbrei bekommen oder einen Gemüsebrei Mittags. Nach und nach können Sie dann die Stillmahlzeiten durch Breie ersetzen.
Wenn Ihr Sohn Probleme mit der Verdauung hat, sollten Sie Humana. Baby-fit 1 eher nicht nehmen, da er dann noch mehr Verstopfung bekommt. Viele mögen den Bananengeschmack nicht. Ich konnte auch nicht herausbekommen, ob es kristallzuckerfrei ist und Eiweiß adaptiert ist.
Sie können aber stattdessen Humana Folgemiolch 2 nehmen, die zum abstillen auch gegeignet ist und sie ist kristallzuckerfrei und mit Eiweiß adaptiert. Geeignet ist aber auch die Flaschennahrung von Holle ( Bioladen/ Reformhaus). Ansonsten müssen sie geduld haben, mit der zeit wird Ihr Sohn auch aus der Flasche trinken. Am übernimmt die Aufgabe Ihr Mann.

22
Kommentare zu "Mit 16,5W abstillen - mag keine Flachenmilch - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: