Themenbereich: Stillen allgemein

"Weiterstillen trotz starker Halzschmerzen?"

Anonym

Frage vom 09.06.2002

Hallo liebes Hebammenteam,ich habe seit gestern starke Halsschmerzen. Kann ich meine Tochter(15 Wochen) trotzdem voll weiterstillen? Ich nehme keine Medikament und versuche das Ganze durch Tee und Quarkwickel zu bekämpfen.

Anonym

Antwort vom 10.06.2002

Sie sollten unbedingt weiter stillen, denn Erkältungen etc. beeinträchträchtigen die Qualität der Muttermilch
überhaupt nicht, auch nicht bei Fieber oder starkem Husten.
Diese alten Hausmittel wirken oft sehr gut, ich würde damit weitermachen.Inhalieren wirkt
auch oft sehr gut, oder Halswickel mit gekochten, warmen Kartoffeln oder Retterspitz (Apotheke).
Sie könnten
sich auch noch aus der Apotheke ein Präparat von der Firma WELEDA holen (z.b. Gelsemium comp.) bzw sich
beraten lassen, was Sie als Stillende nehmen könnten. Auch das pflanzliche Medikament Umckaloabo ist
empfehlenswert und auch vom Hausarzt verschreibungsfähig.
Gute Besserung!

16
Kommentare zu "Weiterstillen trotz starker Halzschmerzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: