Themenbereich: Schlafen

"Kind 21 M schäft nach schwerer Krankheit nicht mehr durch, was tun?"

Anonym

Frage vom 14.06.2002

Mein Sohn ist jetzt fast 21 Monate alt. im April war er sehr krank, da er einen Rotavirus hatte, mussten wir sogar in Krankenhaus. Seit der Erkrankung schlaft Yannick gar nicht mehr durch. In der Regel ist er alle drei bis 4 Stunden wach. Meine eigenen Kraftreserven lassen sehr nach da ich beruflich auch gefordert werde. Mein eigens Schlafpensum beträgt seit 8 Wochen ca. 3-4 Stunden im durchschnitt. Was kann ich tun.

Anonym

Antwort vom 17.06.2002

Das können Sie so in dem Umfang natürlich nur begrenzt aushalten und es muß auch nicht sein, denn Ihr Sohn kann lernen, daß der <Ausnahmezustand> der Krankheit jetzt vorbei ist und nun wieder der Alltag da ist, welcher auch bedeutet, daß er in seinem Bett ein-als auch durchschlafen kann. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, daß Ihr Sohn selber in den Schlaf findet und nicht auf Ihre Hilfe angewiesen ist. Diese Einschlafgewohnheit hilft ihm nachts, wenn er aufwacht, wieder alleine in den Schlaf zurückzufinden, ohne eben, daß Sie selber dafür aufstehen müssen. Ich empfehle Ihnen das Buch <Jedes Kind kann schlafen lernen> zu lesen. Hier finden Sie eine gute Erklärung über den Schlaf an sich als auch sind Ein-und Durchschlafprobleme sowie geeignete Lösungshilfen beschrieben. Auf alle Fälle ist es mit der nötigen Bestimmtheit, Ruhe und Konsequenz durchaus zu schaffen!! Gehen Sie dabei ruhig individuell vor bezogen auf Ihre jeweilige Familiensituation, der Persönlichkeit Ihres Sohnes als auch Ihrer eigenen Grenzen.
Mit freundlichen Grüßen

12
Kommentare zu "Kind 21 M schäft nach schwerer Krankheit nicht mehr durch, was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: