Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie Verstopfung bei beginnender Beikost beheben?"

Anonym

Frage vom 14.06.2002

Mein Sohn ist jetzt 4 Monate geworden. Er wurde gut 3 Monate gestillt, dann konnte ich leider nicht mehr, weil ich hohes Fieber hatte und nichts essen konnte. Er musste daraufhin leider radikal umgestellt werden auf Milasan erst Pre und Stufe 1. Dabei hatte er leichte Probleme mit Verstopfung, die wir schnell wieder behoben haben dank Lactulose-Sirup. Seit 2 Tagen gebe ich mittags ein paar Löffelchen Karottenmus und nun beginnt das Problem Verstopfung von neuem, trotz der Lactulose, die wir immer noch einmal am Tag geben. Er bekommt jetzt auch Milasan Stufe 2.
Was kann ich tun um diese Lästige Verstopfung loszuwerden?

Vielen Dank im Voraus

Anonym

Antwort vom 17.06.2002

Vielleicht liegt die Verstopfung an den Karotten, die stuhlfestigend wirken. Es ist aber auch möglich das die Folgemilch (Milsan 2) bei Ihrem Kleinen Verstopfung auslöst. Vielleicht sollten Sie Ihrem Sohn zunächst noch weiterhin die Einser Milch geben, und die Karotten langsam steigern. Auch Fencheltee oder ein normaler Anis-Kümmel-Tee in der Milch (anstelle von abgekochtem Wasser) kann die Verdauung unterstützen. Wichtig ist es natürlich auch auf die genaue Dosierung zu achten, und nicht zu viel Pulver zu verwenden. Falls er dennoch Probleme hat, könnten Sie die Karotten durch ein anderes Gemüse (Pastinaken) ersetzen oder ganz vorsichtig einen Karotten-Apfel-Brei geben. Ansonsten finden Sie Anregungen für eine Fußzonenreflexmassage und andere Tipps unter der Rubrik Blähungen / Verdauungsstörungen hier im Babyclub.

24
Kommentare zu "Wie Verstopfung bei beginnender Beikost beheben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: