Themenbereich:

"Kind 10M möchte Krabbelphase überspringen - ok?"

Anonym

Frage vom 25.06.2002

Liebes Hebammenteam, meine Tochter (10 Monate) ist 80 cm groß und wiegt 11 kg. Deshalb sagte mir schon der Kinderarzt, dass sie zum Krabbeln etc. animiert werden müsste, da sie aus Trägheit von allein vielleicht keine Lust haben wird. Nun ist es auch so, dass sie noch keinen Zentimer robbt oder krabbelt. Sich von den Rücken auf den Bauch drehen macht sie manchmal, aber nicht gern, sie ist dafür wirklich zu träge. Allerdings fasst sie micht ständig von allein an den Händen an und läuft dann durch die ganze Wohnung. Auch beim Kinderwagenfahren wird sie ganz unruhig, will dann herausgenommen werden und läuft dann sehr lange durch den Park. Ist das okay, wenn sie robben und krabbeln überspringt und sich auch nicht gern dreht, jedoch aber schon gut an der Hand läuft und schon sehr sicher (manchmal sogar ohne sich festzuhalten) steht? Vielen Dank für Ihren Rat!

Anonym

Antwort vom 26.06.2002

Es gibt Kinder, die das Krabbeln und / oder das Robben einfach überspringen und sofort an der Hand laufen und sich auch alleine überall hochziehen können. Solange Ihre Tochter dies von alleine anregt und in Ihrer Entwicklung nicht durch künstliche Fortbewegungsmittel wie das Gehfrei etc. in eine Richtung manipuliert" wird, ist es völlig in Ordnung, wenn Ihre Tochter erst läuft und später krabbeln und robben lernt. Ihre Tochter ist mit den 80 cm im übrigen recht groß für ihr Alter (die "bundesdeutsche Normgröße" liegt zwischen 68 und 77 cm mit 10 Monaten) und vom Gewicht her völlig im Normbereich (zwischen 9 und 13 kg bei einer Größe von 80 cm). Sie brauchen sich daher überhaupt keine Sorgen zu machen!

22
Kommentare zu "Kind 10M möchte Krabbelphase überspringen - ok?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: