Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Kind 6M bekommt auf Beikost Blähungen- verweigert jetzt Beikost - was tun?"

Anonym

Frage vom 28.06.2002

Mein Sohn ist mittlerweile gut 6 Monate alt. Er wird bisher voll gestillt. Er ist auch allergiegefährdet. Mittlerweile hört man ja, daß auch Karotte Allergien auslöst. Daher möchte ich diese auch meiden. Ich habe nun mit Obst begonnen zuzufüttern und dann Reisflocken beigemischt. Allerdings auch nicht mehr als ca. 1/2 Gläschen. Nach einpaar Tagen wollte er nichts mehr essen. Geschweige denn irgendwie eine ganze Mahlzeit ersetzen. Ich habe dann den Apfelbrei ohne Milch (Humana) probiert. Auf den hat er mit Blähungen reagiert, genauso wie bei Kartoffeln. Mittlerweile stille ich wieder voll, da er komplett verweigert. Wie kann ich ihm das essen wieder schmackhaft machen( er giert richtig nach unserem essen)? Oder hat er vielleicht gerade ein anderes Problem( zahnen, MAGEN-Darm?).

Anonym

Antwort vom 01.07.2002

Es ist natürlich möglich, dass Ihr Sohn gerade Zahnungsprobleme hat und daher die Nahrung verweigert. Daher sollten Sie einfach einige Tage abwarten und es dann nochmals versuchen. Es reagieren im übrigen viele Kinder zu Beginn der Beikost mit Blähungen, ohne dass dies ein Anzeichen für eine Allergie sein muss. Probieren Sie aber bei einem allergiegefährdeten Kind nicht allzu viele Sachen durcheinander aus, sondern bleiben Sie zunächst bei einem Lebensmittel. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

28
Kommentare zu "Kind 6M bekommt auf Beikost Blähungen- verweigert jetzt Beikost - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: