Themenbereich: Ernährung in der Stillzeit

"Beim Abstillen - benötigt Kind mehr Flüssigkeit? Welche?"

Anonym

Frage vom 05.07.2002

Liebe Hebammen. Ich habe heute begonnen die Mittagsmahlzeit (bisher voll gestillt) durch Karottenbrei zu ersetzen. Heute hat meine Tochter 4-5 Löffelchen davon gegessen, danach habe ich sie gestillt. Nach u. nach steigere ich ja nun die Breimenge u. ersetze so das Stillen mittags. Muss meine Tochter nun Flüssigkeit bekommen - was kann ich ihr geben - womit? Ich möchte ihr eigentlich jetzt mit 5 Monaten gar nicht mehr die Flasche angewöhnen, kann ich gleich mit einer Trinklerntasse beginnen? Welche Menge Flüssigkeit benötigt sie?
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.

Anonym

Antwort vom 08.07.2002

Die Flüssigkeitsmenge sollte so bei 600ml liegen- pro Stillmahlzeit bei ungefähr 200ml und dann ist in der Beikost auch noch Flüssigkeit enthalten.
Es ist nicht nötig, daß Kinder überhaupt eine Flasche brauchen, denn sie können relativ früh lernen, ausreichend und gut aus einer Tasse zu trinken. Es gibt verschiedene Trinkbecher mit entsprechenden Aufsätzen, die z.B. tropfsicher sind. Eine Flasche ist genauso wie eine Tasse lediglich zum Trinken da und nicht zum Nuckeln. Zu diesem Zweck gibt es z.B. einen Saugersatz in Form eines Schnullers. Sie haben es also nicht nötig, Ihre Tochter an eine Flasche zu gewöhnen. Auch würde sich Ihre Tochter bei Durst auf alle Fälle bemerkbar machen. Achten Sie darauf, daß die Windeln weiterhin regelmäßig naß sind und bieten Sie ihr weiterhin immer etwas an. Neben (abgekochtem) Wasser und Tees (Kräuter- oder Früchtetees) können Sie Ihrem Kind auch Mineralwasser geben, wenn es den Aufdruck "für die Säuglingsnahrung geeignet" trägt. Von verdünnten Obstsäften wird in diesem Alter meist noch abgeraten, wenn Sie aber bei der Beikost schon bestimmte Gemüsesorten und Obstsorten gegeben haben, spricht meines Wissens nach nichts dagegen, den Kleinen die Obst oder Gemüsesorten auch als verdünnten Saft zu geben. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de): "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern".
Mit freundlichen Grüßen

25
Kommentare zu "Beim Abstillen - benötigt Kind mehr Flüssigkeit? Welche?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: