Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 17W - wie lange hält Gemüsebrei vor?"

Anonym

Frage vom 06.07.2002

meine Tochter(17 Wo)bekommt jetzt ihren ersten Brei.Anfangs hab ich Karottensaft mit in ihre Flasche gegeben,vor 3 Tagen hab ich sie das erste mal Karottenbrei löffeln lassen und da es ihr scheinbar sehr gut geschmeckt hat,hab ich laut einem Babykochbuch gestern Gemüsebrei vorgekocht und portionsweise eingefrohren.Diesen hab ich ihr heut zum ersten mal gegeben (ca 15 Löffel).Anschließend hat sie noch ca.100ml Flaschennahrung getrunken.Woher weiß ich jetzt,wie lange diese Mahlzeit anhält und ob diese ausreichend war.Sie ist danach zufrieden eingeschlafen.
Die Flasche bekommt sie alle 4 Std.

Vielen Dank im Vorraus!

Anonym

Antwort vom 08.07.2002

Wenn Ihre Tochter nach dem Brei und der Flasche zufrieden war und vier Stunden geschlafen hat, war dies sicherlich ausreichend. Steigern Sie einfach langsam die Breimenge und bieten Sie ihr danach ruhig zunächst noch die Milchflasche an. Wenn Sie etwas mehr Brei isst, können Sie ihr auch etwas zu trinken anbieten und die Milchmahlzeit ganz weglassen. Dann geben Sie einfach nach einigen Wochen (drei bis vier) die nächste Breimahlzeit. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

19
Kommentare zu "Kind 17W - wie lange hält Gemüsebrei vor?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: