Themenbereich:

"3 Mon., hält den Kopf immer nach linke gedreht, was tun?"

Anonym

Frage vom 28.07.2002

Hallo,
mein Sohn (3M) lege ich immer in Rückenlage zum Schlafen. Wir haben immer versucht darauf zu achten, dass er den Kopf entweder gerade dabei hält oder abwechselnd zu einer Seite dreht. Dennoch hält er jetzt seit ca. 2 Wochen den Kopf immer nach links gedreht. Auch am Tage guckt er immer nur nach links. Mitlerweile ist sein Hinterkopf an einer Seite stärker geplättet. Wir haben bereits im Schlaf versucht den Kopf anders zu drehen. Auch ein Drehen im Bett mit dem Kopf zum Bettende damit er andersherum auf unser Bett schauen kann hat nichts genützt. In der Seitenlage möchte ich ihn nicht schlafen lassen, da wir Angst haben, dass er in die Bauchlage nachts fallen könnte. Was können wir tun oder reguliert dass wieder von allein ?

Anonym

Antwort vom 31.07.2002

Es ist schon wichtig, darauf zu achten, daß der Kopf sich nicht über einen langen Zeitraum einseitig verformt, jedoch gibt sich diese Verformung auch wieder spätestens dann, wenn die Kinder selber mobil werden und eben dann alleine in der Lage sind, sich zu drehen bzw. sich die Schlafposition selber auszusuchen. Tagsüber sollten Sie darauf achten, daß Sie Ihren Sohn so positionieren, daß Sie ihn überwiegend von der rechten Seite ansprechen, beschäftigen, mit ihm spielen etc..Wenn Sie beobachten, daß er ausgesprochen <einseitig> agiert und u.U. auch im geraden Liegen keine achsengerechte Position einnimmt, sondern eben immer mit seinem gesamten Körper bzw. mit dem Rumpf in eine seitliche Stellung kommt, so könnten Sie einen Physiotherapeuten aufsuchen, der Ihnen gezielt Hilfestellung geben kann. Sollte Ihnen auffallen, daß er u.U. auf der rechten Seite nicht so reagiert wie auf der linken Seite, so sollten Sie beim Kinderarzt einen Hörtest machen lassen bzw. sich überweisen lassen an einen Ohrenarzt um sicher zu gehen, daß das Gehör in Ordnung ist.
Mit freundlichen Grüßen

20
Kommentare zu "3 Mon., hält den Kopf immer nach linke gedreht, was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: