Themenbereich:

"17 Wochen, seit 3 Tagen heftiger Durchfall, was tun?"

Anonym

Frage vom 06.08.2002

Mein 17 Wochen alter Sohn hat seit 3 Tagen heftigen Durchfall. Sein Stuhl ist grün und schleimig. Dazu kommt sein wunder, feuerroter Po. Er ist nölig, aber nicht aphatisch. Er wird voll gestillt und trinkt auch etwa alle 3 Stunden. Nur schlägt die Milch eine halbe Stunde später wieder durch. Tee mag er leider nicht. Der Kinderarzt hat gesagt:Da muss er durch, ich kann ihm ja keinen Korken in den Po stopfen! Er hat mir Omniflora Kapseln verschrieben. Kann ich meinem Sohn nicht noch anders helfen? Wie lange kann so eine Infektion anhalten? Übrigens sabbert er wie verrückt und stopft alles was ihm in die Finger kommt in den Mund. Kann das schon ein Zeichen für das Einschiessen der Zähne sein? Danke für eine Antwort!

Anonym

Antwort vom 07.08.2002

Ich kann natürlich nichts zu der Ursache sagen und da der Kinderarzt keine weitere Therapiebedürftigkeit sieht, sollten Sie darauf achten, daß Ihr Sohn regelmäßig und gut trinkt. Sie können es auch zwischendurch einfach mal mit Wasser probieren oder ihm z.B. Fenchel-Kümmeltee per Löffel geben. Entscheidend ist sein Allgemeinzustand. Sollte Ihr Sohn einen sehr kranken und schwachen Eindruck machen, so müssen Sie unbedingt wieder zum Arzt, auch z.B. wenn er Fieber entwickelt. Es könnte sich auch andersherum das Zahnen mit Durchfall äußern, das sabbern etc. könnte gut darauf hindeuten. Somit wäre das Zahnen der Grund für den Durchfall.
Mit freundlichen Grüßen

16
Kommentare zu "17 Wochen, seit 3 Tagen heftiger Durchfall, was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: