Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Sohn, 20 Wochen wird mittags zugefüttert, ab wann danach nicht mehr stillen?"

Anonym

Frage vom 07.08.2002

Liebes Hebammen-Team,

seit 1 1/2 Wochen füttere ich meinen 20 Wochen altem Sohn mittags pürierte Zucchini mit Kartoffeln. Er ist mitlerweile ca. 100g. Anschließend wird er noch gestillt. Ab welcher Menge brauche ich dies nicht mehr?
Bekommt er so auch genügend Flüssigkeit oder sollte ich ihm zusätzlich Tee geben (Welche Menge?)

Er will jedoch aus keiner Flasche trinken, auch Tee trinkt er nur mit dem Löffel. Gibt es noch andere Möglichkeiten?

Vielen Dank im Voraus.

Anonym

Antwort vom 08.08.2002

-Es gibt hier keine genauen Werte, ab wie viel Brei ein Kind keine Muttermilch mehr als Nachtisch braucht. Bieten Sie ihm einfach den Brei und dazu Tee oder Wasser (manche Kinder akzeptieren den Schnabelaufsatz beim Trinkbecher bzw. bei der Flasche) an. Wenn Ihr Sohn danach zufrieden ist, brauchen Sie ihn nicht mehr zu stillen, ansonsten versuchen Sie - falls sie das stillen mehr und mehr reduzieren möchten - die Pause zwischen Brei und Stillen zu verlängern oder die Stillzeit etwas zu reduzieren. Mit etwas Geduld wird sich dies aber von alleine regeln.

14
Kommentare zu "Sohn, 20 Wochen wird mittags zugefüttert, ab wann danach nicht mehr stillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: