Themenbereich: Stillen allgemein

"Tochter, 12 Mon., versuche seit 6 Mon. ohne Erfolg beizufüttern,..."

Anonym

Frage vom 12.08.2002

Meine Tochter ist jetzt 12 Monate alt. Seit ca. 6 Monaten versuche ich ohne großen Erfolg beizufüttern, Stillzeiten zu ersetzen. Flasche, Gläser oder Brei wird von ihr nur in geringen Mengen und mit viel Theater angenommen. Somit ist es mir noch nicht gelungen einzelne Stillzeiten zu ersetzen. Mittlerweile schläft sie nicht mehr durch, weil vielleicht die Milch nicht mehr reicht.Soll ich nun radikal abstillen?

Anonym

Antwort vom 14.08.2002

-Ein radikales Abstillen mit einem freien Wochenende ohne Kind (sonst wird jede Mutter wieder schwach ...) wäre sicherlich eine Möglichkeit, dass das Kind besser isst. Es wäre aber auch mit einem großen Vertrauensverlust verbunden, daher möchte ich Ihnen hierzu nicht unbedingt raten. Versuchen Sie doch zunächst mal mit einem freien Nachmittag, die Kleine ist bei Papa oder einer anderen Bezugsperson und hier gibt es für die Kleine keine Muttermilch sondern einfach nur die Breie. Wenn Sie dies einige Tage durchgeführt haben, können dann auch Sie selber der Kleinen die Brust nach dem Brei verweigern. So können Sie Schritt für Schritt langsam und behutsam abstillen. Falls Sie niemanden haben, der Ihnen die Kleine abnehmen kann, können Sie es einfach auch über den Verstand der Kleinen versuchen. Nehmen Sie sich feste Zeiten vor zu denen Sie nur noch stillen möchten und geben Sie der Kleinen sonst nur Breie und etwas zu trinken. Besprechen Sie dies Problem aber auch mit Ihrer Hebamme oder einer Stillberaterin.

24
Kommentare zu "Tochter, 12 Mon., versuche seit 6 Mon. ohne Erfolg beizufüttern,..."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: