Themenbereich:

"Kind 13M mag nich krabbeln - Porutscher - in Ordnung?"

Anonym

Frage vom 18.08.2002

Mein Sohn, 13 Monate, ist kein Krabbelkind, sondern rutscht auf seinem Popo. Alles ist mit ihm in Ordnung - er zieht sich zum Stehen hoch, fängt schon zu laufen an, aber mit dem Aufsetzen hat er ein Problem. Im Bett bleibt er einfach liegen, und wenn er mal auf dem Bauch landet, weiß er sich nicht zu helfen. Krabbelkinder können sich doch schon so früh aufsetzen! Mir ist klar, daß er einfach ganz andere Bewegungsformen gelernt hat, aber ist das normal? (Ein großes Lob an sie und ihre Kolleginnen! Weiter so und vielen Dank!)

Anonym

Antwort vom 19.08.2002

Erstmal danke für das Lob. Zum Krabbeln muß das Kind seinen Körper gerade halten und die Beine ausstrecken können sowie Kopf und Nacken entsprechend koordinieren. Zeigt das Kind keine Lust am Krabbeln, so lernen sie es entweder später oder überspringen diese Phase ganz und konzentrieren sich dann auf das Gehenlernen. Es ist völlig gleichgültig welchen Stil Ihr Kind entwickelt, wichtig ist, daß es sich fortbewegt. Wichtig ist auch, daß Ihr Sohn sich selbständig z.B. zum Stehen begeben kann, es ist allerdings auch das Übergangsmuster zwischen Liegen und Sitzen wichtig, eben, daß er sich z.B. vom Rücken selbständig ins Sitzen bringen kann indem er sich über die Seite rollt. Sie sagen selber, daß er es aus der Bauchlage heraus nicht schafft. Ich rate Ihnen, sich dazu an die Fachkraft eines Physiotherapeuthen zu wenden, der Ihnen bzw. Ihrem Sohn hier gezielt Hilfestellung geben kann, wenn es notwendig sein sollte.
Mit freundlichen Grüßen

18
Kommentare zu "Kind 13M mag nich krabbeln - Porutscher - in Ordnung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: