Themenbereich:

"Kind 6W keinen Rhythmus und viel Blähungen - was tun?"

Anonym

Frage vom 22.08.2002

meine tochter ist gestern 6W geworden und wir haben immer noch keinen geregelten Rhytmus. Ich stille und nachts ist alles ok-in der regel- sie kommt einmal nachts und einmal früh morgens-aber jeden Abwend schreit sie-will nicht schlafen, obwohl sie müde ist. Manchmal schreit Sie auch tagsüber sehr viel. Außerdem hat Sie oft Blähungen-egal was ich esse.
Sie trinkt selten länger als 10 Min-meistens kürzer. Sie hat wenn sie schläft-liegen 2,5-3 Stunden zwischen dem Stillen, aber wenn (Schlaf) nicht dann wenn überhaupt 2 stunden-das ist auf die Dauer zuviel. Ich bin alleine und durch ihren wenigen Schlaf komme ich zu nichts-sie mag nicht alleine sein-auch wenn sie mich sieht-will am liebsten getragen werden.
Ich weiß nicht was ich tun soll

Anonym

Antwort vom 23.08.2002

Versuchen Sie bitte zunächst einmal noch Ihre Hebamme oder eine Stillberaterin um Rat zu fragen, da diese Ihnen in einem persönlichen Gespräch bestimmt besser weiterhelfen können als ich es auf diesem Wege kann. Gerade wenn Sie alleine sind, sollten Sie auch an sich denken und Ihrer Kleinen versuchen einen gewissen Rhythmus anzugewöhnen da Sie den permanenten Schlafmangel sicherlich nicht lange aushalten werden. Zunächst einmal könnten Sie versuchen die Kleine am Tag zunächst eine Seite zu stillen, und sie dann nach dem bäuern lassen einmal zu wickeln um sie vielleicht wieder ein bisschen wach zu machen und Ihr dann wieder die andere Seite (wenn die erste Seite leer getrunken ist) als Nachtisch anzubieten. Durch diesen kleinen Trick können Sie ihr vielleicht längere Stillpausen (von 2,5 bis 3 Stunden vielleicht auf drei bis drei ein halb Stunden) angewöhnen. Gegen die Unruhe am Abend können Sie natürlich auch eine Bauchmassage mit Lavendelöl 1% ausprobieren, auch homöopathische Arzneien wie ein Kümmel Zäpfchen oder ein Kamille-Kümmel-Zäpfchen können gegen die Unruhe und die Verdauungsprobleme helfen, besprechen Sie dies aber bitte zunächst mit Ihrer Hebamme oder Ihrem Kinderarzt, bevor Sie selber homöopathische Arzneien ausprobieren. Es gibt übrigens immer wieder Kinder, die einfach ein sehr großes Bedürfnis nach engem Körperkontakt haben, diesem können Sie eher nachkommen, wenn Sie ein Tragetuch oder einen Tragebeutel haben, es entlastet den Rücken ein wenig und Sie haben immer noch beide Hände frei. Falls Sie niemanden haben, den Sie persönlich um Hilfe bitten können, gibt es unter www.hebammensuche.de Adressen von Hebammen, die Ihnen noch immer weiterhelfen können, ebenso finden Sie unter www.afs.de und www.lalecheliga.de Adressen von Stillberaterinnen und Stillgruppen die Ihnen auch helfen können. Falls die Massage nicht helfen sollte, melden Sie sich aber ruhig noch mal bei uns!

19
Kommentare zu "Kind 6W keinen Rhythmus und viel Blähungen - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: