Themenbereich: Stillen allgemein

"Kind 6W nimmt trotz langer Stilldauer nicht zu - was tun?"

Anonym

Frage vom 26.08.2002

Liebes Hebammenteam, gestern noch habe ich eine Frage zur Stilldauer gestellt, weil mein Sohn (fast 7W) lange trinkt, aber irgendwie immer schreit, auch nach dem Stillen. Nun kam heute die niederschmetternde Nachricht, daß er in vollen zwei Wochen kein Gramm zugenommen hat, also wahrscheinlich trotz langer Stilldauer (1-1,5 Std. pro Mahlzeit, 5x in 24 Std.) nicht genug Milch bekommt. Ich stille mit Stillhütchen (seit einer ersten Problemphase nach der Geburt - mit Darminfektion in der Kinderklinik), die Brustwarze nimmt er nicht, jeder Anlernversuch war bis jetzt ein einziges Theater. Der Junge wog bei der Geburt 2.890g, mit 4,5W 3.500g und halt jetzt mit 6,5W auch nur 3.500g. Die erste Intervention war jetzt eine PreNahrung (150 ml), nach der er zum ersten Mal nach dem Füttern richtig ruhig und schläfrig schon auf dem Arm wurde (was nach dem Stillen nie so richtig der Fall war). Was würden Sie mir raten - ich würde so gerne weiterstillen, kann den Jungen aber an der Brust ja nicht verhungern lassen. Führt das Zufüttern zwangsläufig zum Abstillen? Liegt es an den Hütchen, so daß dies also die vordringlichste Maßnahme wäre, damit der Junge mehr MuMilch bekommt?
Vielen Dank für Ihre Antwort im voraus.
Mit freundlichen Grüßen

Anonym

Antwort vom 27.08.2002

Ich möchte Sie dringend bitten, sich mit einer Stillberaterin oder Hebamme zusammenzusetzen und mit der das Problem in einem persönlichen Gespräch zu klären, da dies auf diesem Wege nicht wirklich möglich ist. Natürlich sollte ein Kind in diesem Alter innerhalb von zwei Wochen etwas zunehmen, wenn der Kleine aber nicht zunimmt aber zum Beispiel gut gewachsen ist, die Hose immer gut nass ist und er einen zufriedenen Eindruck macht ist dies nicht so tragisch. Versuchen Sie zunächst einmal selber zur Ruhe zu kommen, gut zu essen und zu trinken und sich nicht so viel Stress zu machen. Vielleicht wäre es sinnvoll einfach mal über 24 Stunden Ihren Sohn vor und nach dem Stillen zu wiegen, um zu sehen, wie viel Muttermilch Sie überhaupt haben und ob ein zufüttern wirklich notwendig ist. Zufüttern muss nicht unbedingt zum abstillen führen, ist aber häufig ein Weg dort hin, da die Muttermilchmenge durch Angebot und Nachfrage geregelt wird. Um so mehr zugefüttert wird um so weniger Milch wird produziert und um so mehr müssen Sie zufüttern ... Bitte wenden Sie sich an eine Stillberaterin oder Hebamme in Ihrer Stadt (die Hebammenhilfe wird noch bezahlt!), Adressen gibt es unter www.hebammensuche.de, www.afs.de oder www.lalecheliga.de.

22
Kommentare zu "Kind 6W nimmt trotz langer Stilldauer nicht zu - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: