Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Was bei Ziegenmilch beachten und wann damit anfangen?"

Anonym

Frage vom 28.08.2002

Liebes Hebammenteam.
Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt.Ich habe von Bekannten erfahren, dass Ziegenmilch gut für Neurodermitis sein soll. Was muss ich hier beachten und wann soll mit einer Ergänzungsmahlzeit anfangen? Ich stille zur Zeit noch voll und wollte im 7.Lebensmonat mit Obst am Nachmittag anfangen. Spricht hier irgend etwas dagegen.

Anonym

Antwort vom 29.08.2002

Mir ist nur bekannt, dass Kinder die an Neurodermitis erkrankt sind, keine Karotten, sondern zu Beginn der Beikost zum Beispiel Pastinaken oder mal Zuchini Breie bekommen sollten. Ein ausschließliches stillen in den ersten sechs bis acht Monaten wird ebenfalls empfohlen. Grundsätzlich sollten Kinder die erhöht Allergiegefährdet sind im ersten Lebensjahr keine Kuhmilch bekommen (als Alternative gibt es hier tierische Milchsorten wie Stuten- oder Ziegenmilch) und auch keine Zitrusfrüchte bekommen. Zu der Frage der Ernährung von Neurodermitikerkindern gibt es aber auch eine Broschüre der Stillbeauftragten der AOK Niedersachsen, die meiner Meinung für Sie informativ sein könnte. Fragen Sie aber auch bei dem Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) und vielleicht auch bei dem Verband für unabhängige Gesundheitsberatung (UGB) nach den neusten Informationen zu diesem Thema.

22
Kommentare zu "Was bei Ziegenmilch beachten und wann damit anfangen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: