Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 8M - ist 3x iges stillen + Beikost ok und ausreichend?"

Anonym

Frage vom 01.09.2002

Meine Tochter, 8 Monate, wird zur Zeit nach folgendem Plan ernährt:
Morgens (7h): Stillen
Vormittags (11h nach Vormittagsschlaf): Stillen
Mittags (13:30h): Gemüse-Fleisch-Fett-Brei (Beginn nach 6. Monat)
Nachmittags (16:30h): Getreide-Obst-Brei auf Wasserbasis (Beginn nach 7.Monat)
Abends (19h): Stillen
Mein Kind schläft von 20:30 bis 6:30h durch.

Ist diese Ernährung für mein Kind noch altersgerecht und ausgewogen, bzw. erhält mein Kind trotz 3x-igem Stillen alle relevanten Nährstoffe? Ich möchte gerne bis max. zum 1. Lebensjahr stillen, wie würden Sie mit der Breikosteinführung weitermachen - auch im Hinblick auf meine Brust; ich scheue mich vor dem Ersatz der Abendmahlzeit, da ich nicht weiss, wie ich mit vollen Brüsten auch noch die Nacht überstehen soll - Tipps?.
Durch den Vormittagsschlaf verschieben sich die Nachmittagsmahlzeiten weit nach hinten und ich habe manchmal das Gefühl, wenn mein Kind auch noch den Abendbrei bekommen würde, würde ich es "abstopfen". Macht es Sinn, dann nur 4 Mahlzeiten zu füttern, sprich die Vormittagsmahlzeit wegzulassen und dafür die Mittagsmahlzeit früher zu geben?
Danke für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 02.09.2002

Da Ihre Tochter eine Getreide, eine Obst und eine Gemüse-Fleisch-Mahlzeit bekommt, denke ich nicht dass die Kleine zusätzlich mit den drei Stillmahlzeiten durchaus ausreichend ernährt wird. Als nächste Mahlzeit können Sie entweder am Morgen oder auch am Abend einen Getreide-Milch-Brei anbieten. Das Problem der zu vollen Brüste wird sich bei beiden Stillmahlzeiten ergeben, dies wird aber sicherlich nur einige Tage andauern, mit weniger Trinken ab der Stillmahlzeit um 11 Uhr und evt. einem Ausstreichen am Abend vor dem schlafen und etwas kühlen wird dies Problem sicherlich gar nicht so groß, wenn Sie die Abendmahlzeit ersetzen. Sie können natürlich auch eine morgendliche Stillmahlzeit durch den Getreide-Milch-Brei ersetzen, dann hätte sie zwar nur vier Mahlzeiten (morgens Getreide-Milch-Brei, Mittags Gemüse-Fleisch-Brei, am Nachmittag den Getreide-Obst-Brei und am Abend eine Stillmahlzeit), dies ist aber zum Bespiel in der Broschüre des Verbandes für unabhängige Gesundheitsberatung "Beikostfahrplan ab dem 5. Lebensmonat" auch durchaus ab dem etwa neunten Lebensmonat empfohlen. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

18
Kommentare zu "Kind 8M - ist 3x iges stillen + Beikost ok und ausreichend?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: