Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Kind 13M mag am liebsten ihre Flasche , ok?"

Anonym

Frage vom 04.09.2002

Meine Tochter ist 13Monate alt, ich habe acht Monate gestillt und dachte ich könnte somit die Flasche umgehen. Leider hat es nicht geklappt. Da meine Tochter Neurodermitis hat, darf sie keine Vollmilch trinken, Sojamilch mag sie nicht-also bleibt nur das Milchpulver.Sie hängt sehr an ihrer Flasche und bekommt diese morgens, am späten Nachmittag und abends. Ich habe schon andere Sachen ausprobiert, z.B. eine Scheibe Brot abends, oder Brei, aber sie ißt dann lieber gar nichts. Bin mir unsicher ob es so lange ok ist mit der Flasche, andere Kinder in ihrem Alter bekommen teilweise gar keine Flasche mehr!Mittags ißt sie ihr warmes Mittagessen gut und nachmittags Obst. Sie hat auch kein Interesse daran die Sachen zu probieren die mein Mann und ich essen.Soll ich sie weiterhin an der Flasche trinken lassen?Wenn ja, wie lange?Wie kann ich sie umstellen-also von der Flasche weg?Abends schläft sie regelmäßig bei der Flasche ein, ich brauche sie dann nur noch in´s Bettchen legen, sie schläft dann von ca.20uhr bis morgens 8.00-8.30Uhr, ohne noch einmal aufzuwachen und die Flasche zu verlangen.

Anonym

Antwort vom 05.09.2002

Es geht bei der Flasche eigentlich darum, daß diese der Nahrungs-bzw. Flüssigkeitsaufnahme dienen soll und nicht als Dauernuckel mißbraucht werden sollte-dafür gibt es Schnuller. Wenn Ihre Tochter also gerne heute noch aus einer Flasche trinkt, die Flasche danach abgibt und das wars, dann ist das in Ordnung. Sie können ihr mit der Zeit z.B. anbieten aus einem geeigneten Trinkbecher mit Auslaufschutz zu trinken. Wenn Sie als Eltern beschließen, daß Sie ihr gar keine Flasche mehr geben möchten, dann ist die einzigste Möglichkeit die, daß sie ihr keine mehr geben bzw. eben eine Alternative konsequent anbieten. Wenn es darum geht, daß Ihre Tochter die Flaschenmilch sozusagen als <Hauptnahrung> nimmt, so sollten Sie den Inhalt der Flasche etwas strecken bzw. verdünnen damit sie davon nicht ganz satt wird und auch noch Anderes ißt zu den Mahlzeiten. Da sie aber mittags gut ißt und wohl auch gerne, rate ich Ihnen, ihr mit dem Essen noch etwas Zeit zu lassen, denn hierbei ist es wirklich wichtig, daß kein Zwang oder Druck entsteht. Jedes Kind ist individuell. Da sie ebenfalls trotz Einschlafen mit Flasche kein Durchschlafproblem hat, gibt es hier keinen Anlaß, dies plötzlich ändern zu müssen.
Mit freundlichen Grüßen

22
Kommentare zu "Kind 13M mag am liebsten ihre Flasche , ok?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: