Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Wie lange kann man Partusisten in Combi. mit Betablockern nehmen?"

Anonym

Frage vom 11.09.2002

Ich bin nun in der 37. SSW und nehme seit der 33. SSW Partusisten in Verbindung mit einem Betablocker. Eigentlich wollte der FA das Medikament nun absetzen. Seine Argumentation nun ist, dass danach evtl. die Wehen wieder einsetzen könnten (einen stationären Aufenthalt habe ich schon hintermir mit Infusion von Partusisten)und es wäre nicht gut, wenn das Baby vor dem geplanten Kaiserschnitt am 27.09 geboren würde.
Wie lange kann man dieses Medikament bedenkenlos einnehmen und wann sollte man es in der Regel absetzen?

Anonym

Antwort vom 11.09.2002

Leider schreiben Sie nicht, warum es ein geplanter Kaiserschnitt werden soll, das wäre für eine genauere Antwort
wichtig. Es gibt Gründe bei einem Kaiserschnitt, bei denen es wichtig ist, dass vorher keine Wehen einsetzen
und auch Gründe, bei denen das egal ist. Das Medikament kann man schon lange einnehmen, ohne dass man dadurch
mit Problemen rechnen muss, aber das Absetzen ist sehr individuell und ärztlich geregelt. Ich würde mich an Ihrer
Stelle evtl. noch mit einem anderen Arzt, oder einem Arzt aus der Klinik besprechen. Alles Gute!

22
Kommentare zu "Wie lange kann man Partusisten in Combi. mit Betablockern nehmen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: