Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Was heißt schlechter Doppler und fetale Retardierung?"

Anonym

Frage vom 11.09.2002

Hallo!Bin nun schon seit zwei Wochen im Krankenhaus und werde wegen einem schlechtem Doppler und fetaler Retardierung behandelt! Irgendwie verstehe ich das ganze Ärzte-Gerede nicht mehr! Muss wahrscheinlich noch zwei Wochen bleiben und fühle mich sehr unsicher und unwohl! Können sie mir mit Informationen weiterhelfen? Danke (33.Woche)

Anonym

Antwort vom 12.09.2002

Fetale Retardierung und ein schlechter Doppler bedeuten, dass das Kind von der Plazenta nicht mehr ausreichend
versorgt wird und deshalb sehr klein (geblieben) ist. Die Ärzte versuchen nun wohl, medikamentös die Versorgung
des Ungeborenen zu verbessern und Sie müssen deshalb, und auch zur Kontrolle, in der Klinik bleiben - dies hat
auch seinen Sinn: Eine sehr schlechte Versorgung des Fetus durch die Plazenta kann das Ungeborene auch schädigen
und das versucht man natürlich zu vermeiden - im Notfall durch einen sehr schnell vorgenommenen Kaiserschnitt,
aber da muss es dem Kind dann wirklich auch extrem schlecht gehen. Manchmal ist diese schlechte Versorgung durch
starkes Rauchen der Mutter in der Schwangerschaft bedingt, oft aber sind auch aus unerklärlichen Gründen die
Gefäße der Plazenta mit Ablagerungen verstopft, von denen man nicht weiss, wo sie herkommen.Zur Info:
Sie können auch aus der Klinik eine freiberufliche Hebamme in die klinik zu Ihrer Beratung ziehen, auch das wird von
der Krankenkasse bezahlt. Alles Gute!

27
Kommentare zu "Was heißt schlechter Doppler und fetale Retardierung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: