Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Infolge Umstellung auf Flaschennahrung leichte Verstopfung - was tun?"

Anonym

Frage vom 14.09.2002

Hallo, meine Tochter (16W)wiegt jetzt 5950g, bei ihrer Geburt wog sie 3550g. Da es immer Probleme beim Stillen gab, habe ich jetzt abgestillt und gebe ihr seit 2Wochen ausschließlich BEBA 1. Ihr Stuhlgang ist seitdem sehr viel fester und härter, manchmal kommen auch kleine Kügelchen. Zudem trinkt sie sehr wenig, bei 5 Fläschchen kommt sie auf insgesamt 700-760ml. Meine Hebamme sagt, dass diese Trinkmenge ausreicht, ich bin aber trotzdem noch beunruhigt. Meine Tochter macht ansonsten keinen auffälligen Eindruck, lacht und quiekt ganz viel und schläft nachts um die 7-8h durch. Muss ich dringend etwas unternehmen? Vielen Dank schon einmal im Voraus für Ihre Bemühung!

Antwort vom 16.09.2002

Der Stuhlgang sollte weicher werden, z.B. durch Flüssigkeitszufuhr. Die Trinkmenge insgesamt könnte also ruhig deutlich höher sein, die Gewichtszunahme sollten Sie dabei überwachen, Ihr Kind kann aber auch andere Flüssigkeit zusätzlich bekommen. Sprechen Sie ruhig auch einmal Ihren Kinderarzt darauf an.

23
Kommentare zu "Infolge Umstellung auf Flaschennahrung leichte Verstopfung - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: