Themenbereich: Partnerschaft und Familienleben

"Wieviel bekommt ein Kind (1 Jahr) von der Trennung der Eltern mit, wie verhalten?"

Anonym

Frage vom 03.10.2002

Liebes Hebammen-Team! Mein Sohn ist gestern 1 Jahr alt geworden, und nun hat sich sein Papa von mir getrennt! Er ist noch einmal in der Woche und am Wochenende zu Hause, um mit unserem Kleinen zu spielen! Meine Frage ist nun: Wieviel bekommt unser Kleiner von der Trennung mit? Wie sehr wird ihm sein Papa fehlen? (Mein Mann war vorher auch schon 2mal die Woche über nacht nicht zu Hause, da er in einer anderen Stadt arbeitet!) und wie verhalten wir uns für unser Kind am erträglichsten? Sollte mein Mann lieber jetzt ganz ausziehen, damit unser Sohn nicht bereits 3 jahre ist, wenn dieser Schritt kommt und er noch mehr davon mitbekommt?
Ich würde mich über eine baldige Antwort freuen!

Anonym

Antwort vom 04.10.2002

Meine Antwort basiert nicht auf einer qualifizierten Fachbasis, da ich nun mal <nur> Hebamme bin- dazu sind z.B. Beratungsstellen für Familien bes. auch bei Trennung/Scheidung zuständig. Diese bekommen Sie z.B. über die Gleichstellungsstelle der Gemeinde oder aber über Einrichtungen wie das Diakonische Werk, Pro Familia u.a.. Ich denke mal, daß eine Trennung in jedem Fall erstmal eine Ausnahmesituation bedeutet, auch, wenn das Kind noch klein ist, denn Sie selber befinden sich u.a. seelisch auch in einer schwierigen Phase, was sich u.U. für das Kind bemerkbar macht. Der Tagesablauf ist u.U. verändert und es läuft eben vielleicht nicht alles so seinen gewohnten Gang. Zuallererst müssen Sie als Eltern diese Trennung bewältigen und für sich ausmachen, wie Sie dies gestalten möchten. Desweiteren gilt es eine Einigung betr. des gemeinsamen Sorgerechtes für das Kind zu treffen. Hierbei ist u.a. entscheidend, inwieweit z.B. der Kindsvater sich weiterhin einbringen möchte bzw. auch eben in der Lage dazu ist(wenn er weiter weg wohnt bzw. ziehen will). Diese Entscheidung geht der grundsätzlichen Entscheidung voraus, wann der Vater ausziehen möchte. Ich denke, es ist nicht im Sinne des Kindes wenn Eltern z.B. nur wegen des Kindes selbst zusammenbleiben und -leben, dieses Zusammenleben jedoch geprägt ist von Spannung und Konflikt.
Über längere Dauer wäre dies nicht ratsam, ist jedoch manchmal z.B. aus finanziellen Gründen oder auch anderen Umständen nicht anders möglich. Ihr Sohn wird sich mit den Dingen wie und wann Sie als Eltern entscheiden zu tun abfinden müssen und auch werden mit der Zeit.
Seien Sie fair miteinander, vermeiden Sie wenn möglich Konflikte und Streßsituationen wenn Ihr Sohn anwesend ist, berücksichtigen Sie seine Bedürfnisse- er hat Anspruch auf beide-Vater und Mutter (wie auch immer das gestaltet werden kann), achten Sie auf Rhythmus im Alltag, an dem sich Ihr Sohn orientieren kann und was ihm Sicherheit gibt und seien Sie ehrlich zu sich selbst bzw. suchen das Gespräch mit dem Partner oder wenden sich bitte an entsprechende Beratungsstellen, um hier Unterstützung zu finden.
Mit freundlichen Grüßen

27
Kommentare zu "Wieviel bekommt ein Kind (1 Jahr) von der Trennung der Eltern mit, wie verhalten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: