Themenbereich: Stillen allgemein

"Stillprobleme mit 4M altem Kind - was tun?"

Anonym

Frage vom 09.10.2002

Hallo! Ich habe eine 4 Monate alte Tochter und möchte abstillen. Ich habe das Gefühl, sie wird nicht mehr richtig satt. Am Tage kommt sie alle 3 Stunden und nachts alle 3 bis 4 Stunden. Sie hat noch keinmal richtig durchgeschlafen.
Wenn ich sie tagsüber stillen möchte, ist sie leicht abzulenken. Sie dreht ihren Kopf weg und fängt an zu weinen. Nachts schläft sie immer an der ersten Brust ein. Ich habe schon versucht, ihr die Flasche zu geben. Doch sie will nicht. Ich habe auch schon Muttermilch abgepumpt. Doch ohne Erfolg. Verschiedene Sauer habe ich ausprobiert und auch einige Milchsorten. Ich kann das Stillen gar nicht mehr genießen und ertappe mich immer öfter dabei, daß ich wütend auf meine Tochter werde. Aber das möchte ich eigentlich ja gar nicht. Können Sie mir Tipps geben, wie ich sie dazu bewegen kann, die Flasche zu nehmen? Danke!

Anonym

Antwort vom 10.10.2002

Sie sollten unbedingt die Hilfe einer Hebamme in Anspruch nehmen, das bezahlt auch weiterhin die Krankenkasse bei Stillproblemen. Die Hebamme wird dann zu Ihnen nach Hause kommen und Ihnen helfen herauszufinden warum es nicht so klappt oder Ihnen beim Abstillen beratend zu Seite stehen. Adressen von Hebammen in Ihrer Nähe finden sie bei uns in der Hebammensuchmaschine.
Oder wenden Sie sich doch an eine Stillberaterin. Adressen finden Sie unter: www.afs.de oder www.lacheliga.de .
Viel Glück



, das Kind an der anderen Seite anzulegen, sie wird sicher auch herausfinden, woran es liegt, daß das nicht klappt. Eine Hebamme in Ihrer Nähe finden Sie unter www.bdh.de im Internet, oder telefonisch unter 0721-981890 beim Hebammenverband in Karlsruhe.

16
Kommentare zu "Stillprobleme mit 4M altem Kind - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: