Themenbereich: Hebammenbetreuung

"Ab welcher SSW Hebamme?"

Anonym

Frage vom 09.10.2002

Sie raten sich so früh wie möglich eine Hebamme zu suchen.Ab welcher SSW bezahlt die KK diese Leistungen? Muss es eine Hebamme sein bei der die Leistungen SV und SB ausdrücklich aufgeführt sind? Dann möchte ich meine Hebamme gern bei der Geburt dabei haben,zahlt das die KK und kann eine Klinik das ablehnen? zahlt die KK auch die Rückbildungsgymnastik? Was ist der Unterschied zw. Gebutshilfekurs und Geburtsvorbereitungskurs?

Anonym

Antwort vom 11.10.2002

-Die Krankenkassen bezahlen die Hebammenhilfe ab dem Schwangerschaftsbeginn. Es gibt einige Hebammen, die auch Vorsorgeuntersuchungen anbieten, auch daher gibt es hier keine Beschränkung der Schwangerschaftswoche. Hierbei gibt es auch keine Beschränkung seitens der Krankenkasse, welche Hebamme Sie sich aussuchen. Sie können sich hier in der Hebammensuchmaschine einfach eine Hebamme aussuchen, die in Ihrer Nähe wohnt. Fragen Sie diese dann, ob Sie auch Vorsorgeuntersuchungen macht - wenn Sie dies möchten - ob Sie einen Belegvertrag mit einer Klinik hat und dort mit Ihren Frauen hingehen kann. Falls Sie mit keinem Haus einen Vertrag hat, kann sie zwar zur Geburt mitgehen, kann dies aber weder abrechnen noch kann sie in der Klinik eigenverantwortlich arbeiten, sondern kann nur als "Freundin" oder "Bekannte" mitkommen. Die Krankenkasse zahlt sowohl einen Geburtsvorbereitungskurs als auch den Rückbildungskurs nach der Geburt. Sehr wahrscheinlich ist der Geburtshilfekurs mit dem Geburtsvorbereitungskurs identisch, fragen Sie hierzu aber bitte auch Ihre Hebamme bzw. die Hebamme, die diesen Kurs leitet um Rat.

22
Kommentare zu "Ab welcher SSW Hebamme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: