Themenbereich: Schlafen

"Kind 4W nur Rhythmus Schlaf-Füttern-Wickeln-Schlaf ?"

Anonym

Frage vom 15.10.2002

Mein Sohn ist 4 Wochen alt.
Nach dem Stillen guckt er mich oder die Umgebung manchmal mit großen Augen ganz ruhig an.Wenn ich ihn dann schlafen legen will, schreit er.Kann man ein Kind in dem Alter schon länger auflassen und z.B. mit ins Wohnzimmer nehmen oder gibt es nur diesen Rhythmus Schlaf-Füttern-Wickeln-Schlaf etc.?

Anonym

Antwort vom 16.10.2002

Auf jeden Fall können Sie Ihr Kind , in seiner Wachphase mit in ein anderes Zimmer nehmen. Gerade jetzt werden die Wachphasen immer länger und dann möchte so ein kleiner Kerl auch etwas von seiner Welt kennen lernen. Da ist es nur verständlich, wenn er nach dem trinken keine Lust hat wieder sofort zu schlafen. Nehmen Sie Ihn dann ruhig mit ins Wohnzimmer oder woanders hin, legen Sie ihn zum Beispiel auch mal auf die Krabbeldecke oder schmusen Sie einfach ihm oder erzählen Ihm etwas von der Welt. Da er nun längere wache Phasen hat , verändert sich auch sein Rhythmus, s.o., dazwischen kommt dann noch spielen und wach sein. Wichtig ist, das er dann immer in ihrer Nähe ist oder er Sie zumindest hört.Denn das fördert das Vertrauen und sein Wohlbefinden. Sie werden sehen, er wird dann von mal zu mal mehr entdecken und lernen.

16
Kommentare zu "Kind 4W nur Rhythmus Schlaf-Füttern-Wickeln-Schlaf ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: