Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie Zwillingen nächtliche Fläschen abgewöhnen?"

Anonym

Frage vom 30.10.2002

Hallo liebes Team,

danke für die Beabtwortung meiner Frage zum Thema Zahnpasta.
Nun habe ich die nächste Frage. Meine Zwillinge (12Monate) werden nachts noch immer häufig wach. Biete ich ihnen Tee, verdünnten Saft oder Wasser an, fliegt die Flasche in hohem Bogen aus dem Bett und das Geschrei wird immer größer. Nur mit Milch sind sie zufrieden. Die beiden bekommen morgens eine Flasche (210ml), mittags ein Gemüsegläschen und Obst, nachmittags Getreide-Obst-Brei und abends meist ein Brot, z.B. mit Frischkäse oder Leberwurst. Von dem Brot landet das meiste allerdings noch auf dem Boden. Anschließend bekommen sie gegen 19.00 Uhr ihren Milchbrei und gehen zwischen 19.30 und 20.00 Uhr ins Bett. Meine Tochter meldet sich dann pünktlich um 23.00 Uhr und will ihre Flasche. Sie bekommt dann eine große, die sie meist austrinkt. Ca. 3.00 Uhr wiederholt sich das Ganze. Dann bekommt sie aber nur 100ml. Mein Sohn hält von seinem Abendessen bis ca. 2.00 oder 3.00 Uhr aus und bekommt auch nur 100 ml. Ich hatte gehofft, durch die Halbierung der Menge den beiden das nächtliche Trinken abzugewöhnen, aber leider ohne Erfolg. Die Kleine wiegt bei einer Größe von 75cm 9000g, mein Sohn bei 77cm Länge 9090g. Laut Kinderarzt also völlig normal. Sie sind auch absolut nicht dick. Soll ich die nächtlichen Mahlzeiten beibehalten oder haben sie einen Tipp, wie ich es ihnen abgewöhnen kann. Sie schlafen inzwischen übrigens ohne Hilfen, wie Flasche, ein. Die Methode aus dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" möchte ich nicht anwenden, da wir sie zum Einschlafenlernen schon probiert haben und unser Sohn noch Wochen danach Angst und Panik davor hatte, ins Bett zu müssen.
Außerdem schlafen beide in einem Zimmer und längeres Weinen des einen würde den anderen zwangsläufig wecken.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Mit freundlichem Gruß

Anonym

Antwort vom 31.10.2002

Leider kann ich Ihnen bei dieser Frage nicht wirklich weiterhelfen. Viele Eltern nehmen die Behandlungsvorschläge aus dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen, die meisten mit gutem Erfolg aber es gibt durchaus auch Kinder, die so reagieren, wie Sie es beschreiben. Natürlich können Sie sagen, dass die beiden jetzt größer und verständiger sind und es nochmals mit diesem Buch versuchen, ich möchte Ihnen aber eher abraten (Falls ich Ihre Probleme von damals noch richtig in Erinnerung habe), zudem die beiden dann auch in getrennten Zimmer schlafen sollten um sich nicht gegenseitig zu wecken. Sie könnten natürlich auch versuchen die Essmenge am Tag zu erhöhen, z.B. einen Getreidebrei am Morgen statt des Fläschchens oder einen Obstbrei noch als Zwischenmahlzeit. Vielleicht stellen Sie diese Frage aber auch in das Diskussionsforum um noch Ratschläge von anderen Eltern zu bekommen. Eine Möglichkeit bei Schlafstörungen sind natürlich auch immer dieBachblüten, ob dies bei Ihnen allerdings etwas nützt - da die Kleinen ja aus Hunger und / oder Gewöhnung wach werden, kann ich Ihnen nicht sagen. Fragen Sie dazu bitte Ihren Kinderarzt oder einen Heilpraktiker um Rat. Zudem gibt es unter www.gaimh.de Adressen von Gruppen, die speziell bei Schlafstörungen von Kindern weiterhelfen können. Vielleicht haben die gute Tipps für Sie.

20
Kommentare zu "Wie Zwillingen nächtliche Fläschen abgewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: