Themenbereich: Gesundheit

"Makrosomie bei US festgestellt - inwieweit Werte im Normbereich?"

Anonym

Frage vom 30.10.2002

Ich bin seit heute in der 36. SSW und am 09.10.02 wurde bei mir Gestationsdiabetes festegestellt. Die Blutzuckerwerte sind seit der eingeführten Diät ok. Heute bei Ultraschall hieß es, dass eine Makrosomie beim Kind vorliegt. Das Gewicht wurde auf etwa 3100 g geschätzt. Der Kopfdurchmesser lag bei ca. 32 cm. Wieviel liegen diese Werte über dem Normalbereich? Welche Folgen entstehen daraus?

Anonym

Antwort vom 05.11.2002

Das Gewicht von 3100g und der Kopfumfang von 32cm liegen nur leicht über den
Durchschnitten von Kindern in der
36.SSW, das ist also im Moment noch nicht so tragisch. Folgen entstehen daraus
im Moment noch nicht, wenn es gut kontrolliert wird und der Blutzucker einigermaßen
stabil bleibt bzw medikamentös eingestellt wird - Sie sind ja auch immerhin schon
in der 36. SSW. Ich könnte Ihnen zwar noch mehr zu diesem Thema schreiben, möchte aber
keine Unsicherheiten hervorrufen, die durch das Schreiben entstehen könnten.Ich denke,
Sie sollten sich unbedingt jetzt schon an eine Hebamme in Ihrer Nähe wenden, die Sie
mitbetreuen kann. Sie kann Ihnen bei einem Besuch bei Ihnen zuhause oder in Ihrer Praxis
alles zum Thema Schwangerschafts-Diabetes erzählen und Ihre Fragen dazu beantworten
(das bezahlt die Krankenkasse).Eine Hebamme finden Sie über den Hebammenverband unter
www.bdh.de im Internet oder über einen Link bei www.babyclub.de. Alles Gute!

18
Kommentare zu "Makrosomie bei US festgestellt - inwieweit Werte im Normbereich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: