Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Bei Allergiegefährdung nur HA-Breie?"

Anonym

Frage vom 30.10.2002

vielen dank das sie mir so nett helfen. aber ich hätte noch mal eine rückfrage zu ihrer antwort vom 29.10.(ernähr. allergiegef. kinder). was genau meinen sie mit ha-milch( das was er normalerweise in die flasche bekommen würde)? und wie sieht das mit den milchbreien aus bei denen in der zutatenliste entrahmte milch bzw. vollmilch steht. darf er die essen oder nur die in denen garkeine milch enthalten ist. es gibt ja extra ha-breie aber da ist ja die auswahl nicht sehr groß. danke

Anonym

Antwort vom 31.10.2002

Bei allergiegefährdeten Kindern wird eine kuhmilchfreie Ernährung empfohlen. Dies bedeutet nicht nur keine Kuhmilch sondern auch keine Produkte die Kuhmilch enthalten, also auch keine mit Vollmilch zubereiteten fertige Getreidebreimilchbreie. Sie können natürlich auf die speziellen HA-Breie ausweichen, Sie können aber genauso gut einen einfachen Instant -Getreidebrei (z.B. Firma Holle, etc.) mit einer Ziegen- oder Stutenmilch zubereiten oder eine ganz normale HA-Milch nehmen, wie sie für die Kleinen in den ersten Wochen als Fläschchen gegeben werden kann. Damit können Sie dann nach Packungsbeilage die frische HA-Milch in den Getreidebrei einrühren und Ihrem Sohn geben. Achten Sie bei den Getreidebreien auf Glutenfreie Breie wir z.B. den Reisbrei.

22
Kommentare zu "Bei Allergiegefährdung nur HA-Breie?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: