Themenbereich: Schlafen

"Kind 3J wacht in der Nacht auf und schreit - warum?"

Anonym

Frage vom 03.11.2002

Liebes Team!
Mein Sohn wird im Februar 3..und wird in der nacht mindestens 3 mal wach..er schreit wie am spieß,und is dann aber schnell wieder zu beruhigen..Er macht dieses aber erst seid ein paar wochen,voher hatten wir nie probleme damit,er hat immer wunderbarr geschlafen...was kann das denn sein??

Anonym

Antwort vom 04.11.2002

Ängste, die zu Alpträumen führen, sind mit der Angst vor dem Schlafengehen sehr verwandt. Hier liegt die Ursache in Konflikten und Erlebnissen am Tage. Sie treten besonders häufig bei Kindern zwischen drei und sechs Jahren auf. Die Kinder fangen an über ihre eigenen Gefühle nachzudenken, ohne sie rationell verarbeiten zu können. Ab dem zweiten Lebensjahr bekommen viele Kinder Angst vor der Dunkelheit. Es ist wichtig zu vermitteln, daß Sie als Eltern anwesend sind,ihm Trost spenden und die Versicherung, daß Sie für seinen Schutz und Sicherheit sorgen, ein Nachtlicht kann eine Hilfe sein und auch Schutz im elterlichen Bett, bis das Kind sich beruhigt hat, kann hilfreich sein. Bei einem Alptraum werden die Kinder nach dem Traum wach und sind dann vollständig wach. Alpträume kommen meist in der zweiten Nachthälfte vor. Bei einem sog. Nachtschreck findet ein unvollständiges Erwachen aus dem Tiefschlaf statt. Das Kind schreit und schlägt um sich- danach ist es ruhig. Das Kind nimmt Sie nicht wahr und läßt sich nicht beruhigen, wehrt sich gegen Körperkontakt. Gewöhnlich passiert dies 1-4 Stunden nach dem Einschlafen. Dies zur Unterscheidung. Auffälliges Verhalten im Schlaf bei Kindern unter sechs Jahren ist in der Regel ein anlagebedinges Reifungsproblem. Es regelt sich mit der Zeit von alleine. Mit freundlichen Grüßen

15
Kommentare zu "Kind 3J wacht in der Nacht auf und schreit - warum?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: