Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Tochter, will nach der Gem.breimahlzeit nochmals an die Brust,..."

Anonym

Frage vom 08.11.2002

Meine Tochter ist jetzt 23 Wochen alt. Seit vier Wochen füttere ich mittags eine Gemüsebreimahlzeit und stille anschließend. Mittlerweile ißt sie jeden Tag ein 190g-Gläschen und trinkt anschließend meist ca. noch 5 min an der Brust. Bedeutet das, daß sie noch Hunger hat und ich ein zweites Gläschen anbrechen sollte? Oder deckt sie damit ihren Durst, da sie bisher jegliche Fläschen mit Wasser, Tee, Muttermilch oder Wasser mit Saft ablehnt? Ich habe Anfang dieser Woche begonnen, ihr jeden mittag die Trinklerntasse mit Wasser in die Hand zu geben, aber mit dem Trinken klappt das noch nicht 100%ig. Reicht denn Muttermilch als einzige Flüssigkeitsquelle aus, wenn ich eine komplette Mahlzeit zufüttere? Wie sieht es aus, wenn ich anfange,die Abendmahlzeit mit Brei zu ersetzen? Sollte ich lieber warten, bis sie gut aus der Tasse trinken kann? Wieviel zusätzliche Flüssigkeit neben dem Stillen benötigt ein Kleinkind ihres Alters? Danke für Ihre Antwort. mfg

Anonym

Antwort vom 11.11.2002

-Ich denke nicht, dass Ihre Kleine nach dem Gemüsebrei noch wirklich Hunger hat, sehr wahrscheinlich versucht sie nur so ihren Durst zu stillen. Bieten Sie ihr immer weiterhin die Trinklerntasse mit Wasser oder verdünnten Saft an, irgendwann wird Ihre Tochter damit gut zurecht kommen. Inzwischen wird sie sicherlich durch die Stillmahlzeiten noch ausreichend viel Flüssigkeit zu sich nehmen, sodass sie nicht zuwenig Flüssigkeit bekommen wird. Daher können Sie meines Erachtens nach ruhig auch die Abendmahlzeit in einigen Tagen oder Wochen einführen, auch wenn sie noch nicht 100%ig aus der Tasse trinken möchte. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen.".

19
Kommentare zu "Tochter, will nach der Gem.breimahlzeit nochmals an die Brust,..."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: