Themenbereich:

"Sohn, 20 W. kreischt so hoch, danach muss er dann husten"

Anonym

Frage vom 10.11.2002

Hallo.Mein Sohn 20W. hat seit einer Woche eine neue Eigenart. Er kreischt und das so hoch, dass er danach husten muss.Wenn ich ein Glas neben ihn stellen würde, würde es zerspringen...Ich weiss nicht ob es einfach eine neue Entwicklungsstufe ist, denn ich war auch schon beim Arzt und der kann mir auch nicht sagen was das ist.Er bekommt prophylaktisch Heilnahrung aber wie Schmerzenschreie hört sich das nicht an. Kennen sie das von irgendwoher?Er verbindet das Schreien auch mit erzählen und er schreit auch, wenn ich ihn auf dem Arm habe. MfG

Anonym

Antwort vom 12.11.2002

Zuallererst muß natürlich eine organische Ursache ausgeschlossen werden wie z.B. das Schreien als Ausdruck von Unwohlsein oder Schmerz beim Zahnen, Bauchweh, Schnupfen/Erkältung usw... Sie als Mutter erkennen den Ausdruck des Schreiens bei Ihrem eigenen Kind am Besten, ob es sich nun um Schmerz handelt oder nicht- bei Unsicherheit klären Sie es mit dem Kinderarzt ab, was Sie ja bereits getan haben. Ich kenne das, was Sie beschreiben von all meinen Kindern und auch von anderen. Ihr Sohn entdeckt sozusagen seine neue Ausdrucksform bzw. auch seine Stimme und damit verbunden die Reaktion/en, die er damit auslösen kann. In der Entwicklunsstufe beginnt ein Baby mit etwa sechs Monaten erste soziale Verhaltensweisen anzunehmen. Es weiß, wie es Sie dazu bringen kann, mit ihm Gespräch zu führen oder zu spielen. Es hat gelernt, Aufmerksmkeit durch Lächeln, Lallen oder durch Zeigen von Interesse und Neugier zu erhalten. Es weiß eine Unterhaltung abzubrechen, indem es wegschaut, schreit oder sich gelangweilt zeigt. Mit fünf Monaten ist das Kind in der Lage fremde Situationen zu empfinden und drückt deswegen Angst, Widerwillen und Zorn aus. Ihre Reaktion auf das Schreien Ihres Sohnes bestimmt nicht nur dessen unmittelbares Verhalten, sondern kann längerfristig auch die gesamte Entwicklung des Kindes beeinflussen. Ursachen des Schreiens können sein aus Hunger, Langeweile, aus Übermüdung, Bauchschmerzen oder aber es möchte einfach schmusen oder eben Unwohlsein. Ich denke, daß Ihr Sohn jetzt entdeckt hat, seine Stimme als Ausdruck zu benutzen und somit eben, was Sie beschreiben, erzählt oder eben ausdrückt, er möchte jetzt nicht hochgenommen werden.
Mit freundlichen Grüßen

16
Kommentare zu "Sohn, 20 W. kreischt so hoch, danach muss er dann husten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: