Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Was einem 12,5 M altem Kind zum Frühstück füttern?"

Anonym

Frage vom 16.11.2002

Unser Sohn ist jetzt 12 1/2 Mte. alt. Ich füttere immer noch Gläschen, die ihm auch sehr gut schmecken. Er isst aber auch schon das vom Tisch mit, was ihm schmeckt. Morgens bekommt er noch seine Flasche (Nestle Beba 2); abends zum Brei eben-falls. Jetzt habe ich ge-lesen, dass es nach der Nestle Beba 2 eine weitere Milchnahrung für Kleinkin-der ab dem 12. Mte. gibt. Diese heisst "Neslac", nur leider finde ich sie in keinem Supermarkt. Kann ich nicht irgendeine andere Kleinkindermilch zum Frühstück geben? Oder verträgt sich das mit der Nestle Beba 2 nicht? Ich würde auch gerne für unseren Sohn kochen, nur leider weiss ich nicht so genau was. Mein Mann und ich leben etwas ungesund, d.h. wir essen meistens erst abends warm (bedingt durch die lange Arbeits-zeit meines Mannes) und dann meist wenig Gemüse und Salat (wir sind beide schlank). Also was tun?

Anonym

Antwort vom 19.11.2002

-Nach dem ersten Lebensjahr können Sie einfach die normale Milch nehmen, Sie brauchen keine speziellen Kindermilchsorten, sondern einfache Kuhmilch ist völlig in Ordnung. Wenn Sie für sich und Ihren Mann am Abend eine warme Mahlzeit haben, können Sie dem Kleinen natürlich auch am Abend etwas warmes geben, empfohlen werden am Tag zwei Milch- Getreide-Mahlzeiten in Form von Getreidebrei oder einem Becher Milch und etwas Brot, ein Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Mahlzeit und eine Getreide-Obst-Mahlzeit und evt. eine Obstmahlzeit zwischendurch oder als Nachtisch. Wann Sie Ihrem Sohn welche Mahlzeit geben ist ganz Ihnen überlassen, achten Sie nur darauf dass die letzte Mahlzeit nicht kurz vor dem Schlafen ist, da es sonst zu Verdauungsstörungen kommen kann. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

13
Kommentare zu "Was einem 12,5 M altem Kind zum Frühstück füttern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: