Themenbereich: Babyernährung allgemein

"An feste Essenszeiten gewöhnen, ...."

Anonym

Frage vom 19.11.2002

Mein Sohn ist jetzt 6 1/2 M. Kann ich ihn schon an feste Essenszeiten gewöhnen? Die Mittagstillmahlzeit habe ich bereits durch Gemüse ersetzt. Seit ich abends Brei füttere schläft er auch wieder durch. Wie kann ich die anderen Mahlzeiten nach und nach auch noch ersetzen, da er, außer Stillen, jede Flüssigkeit aus der Flasche verweigert? Kann ich ihm bei starker Allergiegefährdung auch Gläschen ohne den "Allergiehinweis" füttern und soll ich den Abendbrei bis zur Vollendung des 1. LJ ausschließlich mit HA-Milch anrühen? Ist es dann egal ob 1er oder 2er HA?

Anonym

Antwort vom 21.11.2002

-Sie können den Kleinen natürlich schon an feste Essenszeiten gewöhnen, die meisten Kinder haben in diesem Alter einen eigenen Rhythmus, den Sie dann Ihren eigenen Bedürfnissen durchaus ein wenig annähern dürfen. Sie können auch die nächsten Mahlzeiten durch Brei ersetzen, wenn Sie dies möchten und Ihr Sohn gut darauf reagiert. Bieten Sie dem Kleinen einfach immer bei den Breimahlzeiten etwas zu trinken im Becher an und geben Sie nicht unmittelbar nach dem Brei die Brust, da sich die Kleinen sonst daran den Durst löschen und erst recht keine andere Flüssigkeit trinken. Wenn Ihr Sohn stark allergiegefährdet ist, sollten Sie sehr genau auf seine Ernährung achten (falls Sie noch weitere Infos brauchen wenden Sie sich bitte nochmals an uns) und den abendlichen Brei nur mit Muttermilch, Ziegen- oder Stutenmilch oder mit einer HA-Milch anrühren. Welche HA-Milch Sie verwenden ist relativ egal, ich möchte Ihnen allerdings eher zu der Einser Milch raten, da diese der Muttermilch mehr angeglichen ist als die Zweier Milch bzw. Folgemilch. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen aus Allergikerfamilien".

27
Kommentare zu "An feste Essenszeiten gewöhnen, ...."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: