Themenbereich: Babypflege

"Gesicht eincremen?"

Anonym

Frage vom 25.11.2002

Gesicht eincremen?

Hallo,

mein Sohn (5 1/2 M) wird bisher nur mit Wasser gewaschen (Gesicht und Windelbereich morgens sowie letzteren auch noch bei Bedarf, dann "untenrum" trockengeföhnt). Baden gibts 1x die Woche nur mit Wasser und auch Haarewaschen nur mit Wasser. Den Windelbereich creme ich sparsamst mit Weleda Calendula Kindercreme ein. (Tube reicht seit 5 Monaten). Nun hat er seine "Sabberphase" und lutscht hingebungsvoll auf seinen Fingern, wodurch das ganze Gesicht nass wird. Die Bäckchen und das Kinn sehen oft so aus, als wenn die Haut bald rissig werden könnte und sind dann stark gerötet. Besonders nach dem Spaziergang und abends. Gelegentlich habe ich schon Weleda Calendula-Öl benutzt. Das hielt dann ein paar Tage vor. Mit was sollte ich, wenn überhaupt, cremen? Mein Mann möchte nicht, dass das Baby gecremt wird, da er es ja auch nicht braucht.

Danke im voraus für Ihre Antwort.

Antwort vom 27.11.2002

-Die versabberten Bäckchen und das Kinn können Sie gut mit Weleda Wind-u.Wetterbalsam behandeln, das schützt vor der Nässe und vor kaltem Wind. Babyhaut, die der Kälte ausgesetzt ist, sollte schon ganz dünn eingecremt werden, wenn das Kind größer ist, ist das nicht mehr unbedingt nötig.

26
Kommentare zu "Gesicht eincremen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: