Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Reicht meinem Sohn sein Essen nicht?"

Anonym

Frage vom 28.11.2002

Mein Sohn 11 Monate mag abends keinen Brei mehr essen. Darum habe ich ihn reduziert auf eine halbe Portion und noch eine halbe Banane reingetan. Danach habe ich ihm noch ein Brot mit Teewurst gegeben, welches er auch immer fleissig aufgegessen hat. Manchmal anschließend noch einen Grießpudding oder Jogurt. Seit 1 Woche mag er nur noch 1/4 Brei und ißt aber leider auch nur ein halbes manchmal 3/4 von dem Brot. Nachtisch mag er auch nur noch wenig.Ist das normal? Woran kann es liegen. Wahrscheinlich reicht es auch nicht aus um satt zu sein, da er die letzten 2 Tage morgens schon um 5 Uhr wach wird und Hunger hat.
Was kann ich machen?

Anonym

Antwort vom 02.12.2002

Es kommt natürlich ebenfalls darauf an, was er so über den Tag verteilt ißt. Daß Kinder Phasen haben, in denen sie relativ viel essen und eben auch Phasen, in denen sie relativ weniger essen, ist normal. Als Ursachen können sein ein beginnender oder vergangener Wachstumsschub des Kindes aber auch organische Ursachen wie z.B. eine anstehende Erkrankung/Erkältung oder Zahnen. In diesen Phasen fühlen sich die Kinder unwohl und essen dementsprechen weniger. Bieten Sie ihm u.U. eine andere Konsistenz der Nahrung an-da er Brei nicht so gerne mag- in Form von, wie Sie es schon machen, Brot, Banane am Stück, Zwieback oder dergleichen bzw. versuchen Sie es mit einem anderen Geschmack z.B. mit Apfel oder Birne. Wenn er signalisiert, daß er satt ist, lassen Sie es sein und setzen sie ihn nicht unter Druck. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um eine vorübergehende Phase. Solange es ihm selber gut geht und er nicht an Gewicht abnimmt, solange ist es in Ordnung.
Mit freundlichen Grüßen

25
Kommentare zu "Reicht meinem Sohn sein Essen nicht?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: