Themenbereich: Schlafen

"unruhige Nächte beim Zahnen (7 M altes Kind) - was tun?"

Anonym

Frage vom 03.12.2002

Liebes Hebammenteam,
meine Tochter wird bald 7 Monate , mit 4 Monaten fing sie mit dem Zahnen an, vorher schlief sie super. Aber wenn ein Zahn drausen ist dann gings, seit Wochen aber ist sie sehr unruhig und bisher hat es ihr gereicht wenn ich ans Bett ging ihr dentinox auf das Kiefer gerieben habe und mit ihr geredet habe.
Jetzt seit ca 3 Wochen gibt es Nächte da schreit sie 2 Stunden durch. Da hilft kein zureden, liege neben ihr auf einer Matratze oder gebe Chaomomilla d 30. Keine Wirkung! Sie beruhigt sich dann schreckt sie wieder auf und weint, und das 2 Stunden lang.(hat jetzt mittlerweile 5 Zähne)
Wie kann ich ihr helfen in unser Bett möchte ich sie nicht nehmen denn es ändert auch nichts mit dem weinen und hab dann die Befürchtung ich bekomme dann sie nicht mehr in ihr Bett.
Liegt es an den Zähnen oder mache ich was verkehrt?
Kinderarzt meint ja beim Zahnen sind halt die Nächt unruhiger.
Ich bedanke mich schon im vorraus!

Anonym

Antwort vom 04.12.2002

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den homöopathischen Zäpfchen Viburcol gemacht. Diese sind u.a. angezeigt v.a. bei Zahnungsbeschwerden mit oder ohne Fieber bzw. bei Unruhezuständen. Probieren Sie es damit. Doch vorher sollten Sie nochmals ganz sicher bei Ihrem Kinderarzt abklären lassen, inwieweit hier keine andere organische Ursache dahintersteht, denn drei Wochen sind insgesamt eine relativ lange Zeit am Stück. Ebenfalls ist zu sichern, daß Ihre Tochter nicht aus Hunger schreit bzw. daß sie eben genügend Nahrung bzw. Flüssigkeit bekommt.
Mit freundlichen Grüßen

20
Kommentare zu "unruhige Nächte beim Zahnen (7 M altes Kind) - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: