Themenbereich: Gesundheit

"22. SSW (2. Kind): drücken im Bauch - was hilft?"

Anonym

Frage vom 17.12.2002

Hallo, ich bin jetzt in der 22 ssw , ich bekomme mein zweites kind. seit einiger Zeit habe ich drücken ( nach unten ) im Bauch wenn ich liege laufe oder sitzte es ist immer da . Mein Artzt meinte das ich tabletten nehmen sollte und gymnastik machen soll . Leider ist dieses Drücken noch stärker geworden . Aber der nächsten woche gehe ich wieder arbeiten . Was kann man noch gegen diese Drücken tun ? Darf ich überhaubt arbeiten ?
Danke

Anonym

Antwort vom 18.12.2002

Leider kann ich natürlich aus der Ferne nicht beurteilen, ob dieser Druck, den Sie spüren, durch übermäßigen Druck auf den Beckenboden verursacht wird, oder z.B. durch eine ungünstige Lage des Ungeborenen. Schonung ist in jedem Fall gut.Laufen und Stehen Sie nicht zu viel und legen Sie sich öfter mal hin, wenn möglich.
Sie sollten sich jetzt schon an eine Hebamme wenden, die Sie untersuchen und die
Situation einschätzen kann. Möglicherweise kann man Ihnen mit bestimmten Tips und/oder einer homöopathischen Behandlung etwas Erleichterung verschaffen.Sie können das Arbeiten ja auch erst ausprobieren, wenn es gar nicht gehen sollte wegen des Drucks, muss der Arzt Sie eben doch krank schreiben. Alles Gute!

20
Kommentare zu "22. SSW (2. Kind): drücken im Bauch - was hilft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: