Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Welcher Progesteronspiegel ist in der 6. SSW ok?"

Anonym

Frage vom 22.12.2002

Ich bin in der 6.Woche und mein Arzt stellte bei der Blutabnahme einen zu niedrigen Progesteronspiegel fest(16,4)und verschrieb mit daraufhin "Utrogest".
Ist dies wirklich ein kritischer Wert? Wie ist Ihre Meinung dazu ? Ich möchte dem Kind, da sich jetzt alle Organe bilden nicht mit der Einahme von Medikamenten schaden.

Antwort vom 27.12.2002

Wenn Ihr FA Ihnen nach einer Diagnosestellung ein Medikament verschreibt, wird das bestimmt der Schwangerschaft nicht schaden, sondern im Gegenteil eher dazu beitragen, dass die Schwangerschaft erhalten bleibt und sich normal entwickelt. Falls Sie Bedenken bezüglich der Therapie haben, sollten Sie sich bei einem andern Arzt/Ärztin untersuchen lassen, um Diagnose und Therapie bestätigen bzw. kontrollieren zu lassen. Es ist gerade in der Schwangerschaft wichtig, dass Sie zu Ihrem betreuenden Arzt/ Ärztin Hebamme Vertrauen haben. Schauen Sie in den Gelben Seiten, in örtlichen Hebammen-/FA-Verzeichnissen oder fragen Sie in Ihrem Bekanntenkreis nach Erfahrungen mit Schwangerenvorsorge. Alles Gute!

24
Kommentare zu "Welcher Progesteronspiegel ist in der 6. SSW ok?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: