Themenbereich:

"Mit 9M laufen lernen - zu früh, schlecht für die Knochen?"

Anonym

Frage vom 09.01.2003

Liebes Hebammenteam!

Eine kleine Frage hätte ich!
Unser Sohn ist jetzt 9 Monate und macht schon seit ca 6 Wochen Gehversuche - an Mamas Händen natürlich nur und auch von ihm gewollt. Unsere Omas meinen nun, er hätte ja noch sooooo weiche Knochen, da bekäme er vom Laufen üben doch nur krumme Beine. Ist an der Theorie was dran??

Ich fördere ihn nämlich so gut es geht und da möchte ich ihn nicht bremsen, zumal er eine Abneigung gegen Krabbeln und Bauchlage hat - sprich, er krabbelt nicht und macht Terz, wenn er auf dem Bauch liegt.

Soll bzw. kann ich ihm denn vielleicht auch mit bestimmten Übungen das Krabbeln zusätzlich schmackhaft machen?? Man gab mir schon von anderer mütterlicher Seite den Rat zum Ki - Arzt zu gehen, weil die Motorik vielleicht nicht okay sei. Er rudert entweder nur mit den Beinen oder stemmt sich nur mit den Armen hoch. Koordinieren kann er beides nicht - daher auch das Geschrei. Ich denke er wird das Krabbeln einfach auslassen, oder ?!?

Danke und ein schönes ( ruhiges ) Wochenende schon mal jetzt

Anonym

Antwort vom 10.01.2003

Meiner Meinung nach brauchen Sie sich nicht zu sorgen, denn es gibt Kinder, die die Krabbelphase ganz überspringen und sich gleich aufs Gehenlernen konzentrieren. Solange Ihr Sohn seinen eigenen Weg findet, sich vorwärtszubewegen- welchen Stil auch immer- das ist wichtig. Er sollte selbst in der Lage sein, aus eigener Kraft und Anstrengung sich z.B. an Etwas hochzuziehen, um dann zum Stehen zu kommen und eben diese Position auch nur so lange einnehmen, wie er signalisiert, daß es ihm mit der Kraft ausreicht. Sie bieten ihm sozusagen die nötige Hilfestellung an, wirken damit unterstützend auf seine eigene Entwicklung ein und nehmen nicht z.B. einen Schritt voraus dabei. Das ist wichtig. Es gibt Kinder, die relativ früh auf die Beine kommen und auch wollen. Bieten Sie ihm ebenfalls Gelegenheit an Gegenständen selbständig entlanggehen zu können bzw. sich daran hinzustellen. Sie sollen auf keinen Fall seine motorische Entwicklung bremsen. Wenn Ihr Sohn körperlich in der Lage ist, sein Gewicht für begrenzte Zeit auf den Beinen zu halten, so ist er dafür eben auch reif - bei Unsicherheit wenden Sie sich doch einmal an einen Physiotherapeuthen, der gezielt fachlich dazu Stellung nehmen kann und Ihnen ggf. Hilfestellung anbieten kann.
Mit freundlichen Grüßen

0
Kommentare zu "Mit 9M laufen lernen - zu früh, schlecht für die Knochen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: