Themenbereich: Gesundheit

"30.SSW - Taubheitsgefühl in den Beinen - was tun?"

Anonym

Frage vom 31.01.2003

Hallo! Ich bin 22 Jahre alt und in der 30. SSW mit meinem 2. Kind. Ich habe seit einigen Tagen ( in jeder haltung) das Gefühl das meine Beine und mein Únterleib vom Kreuzbein abwärts ständig taub werden. Sollte ich deswegen zu meinem Arzt oder kann ich auch zur Hebamme da es bei mit um die Ecke eine Hebammenpraxis gibt? Meine nächste Vorsorge ist erst am 17. 02. und ich spüre auch die Bewegungen meines Babys nur noch sehr leicht obwohl es sonst sehr Schmerzhafte Tritte ausgeteilt hat. Ansonsten geht es mir recht gut abgesehen das ich ständig schlafen könnte (bekomme auch Magnesium). Ich bin noch berufstätig und gehe erst im März in Mutterschutz, kann ich mich schon vorher krankschreiben lassen denn ich bin Schulhausmeisterin und das Kindergeschrei stört mich im Moment sehr?! Zudem werden bei meinem 3jährigen Sohn nächste Woche die Polypen entfernt das nimmt mich auch ein wenig mit ( obwohl es nur ein ganz harmloser Eingriff ist ). Kann die Taubheit auch ein Streßsymtom sein?? Vielen Dank im Vorraus...
PS: Ist Scharlach für eine Schwangere gefährlich bei meinem Sohn im Kindergarten sind seit Wochen immer wieder Kinder daran erkrankt und mein Sohn hat ein sehr schwachens Immunsystem! Was tue ich wenn er auch An Scharlach erkrankt??

Anonym

Antwort vom 03.02.2003

Sie sollten auf jeden Fall zu Ihrem Frauenarzt , evt. Auch Orthopäde oder Neurologen gehen, um das Taubheitsgefühl abklären zu lassen. Es kann ein Stresssymptom sein, dann wäre es ratsam sich Krankschreiben zu lassen oder mit der Bandscheibe zusammenhägen. Sie können sich in Absprache mit Ihrem Arzt sicherlich jederzeit krankschreiben lassen, gerade dann wenn es Ihnen nicht gut geht.
Schrlach ist in der Schwangerschaft nicht gefährlich, auch in der SS hat dies keine Konsequenz für Ihr Kind. Sie können sogar mit einer Penizillintherapie in der SS und Stillzeit behandelt werden.

24
Kommentare zu "30.SSW - Taubheitsgefühl in den Beinen - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: