Themenbereich: Hautprobleme

"Was tun bei Ausschlag und Milchschorf bei 4W altem Kind?"

Anonym

Frage vom 31.01.2003

Mein sohn (4 Wo.) hat einen starken Ausschlag im Gesicht, d.h. seine Haut ist flächenartig gerötet, vor allem Backen und Stirn sind betroffen. Zudem hat er Milchschorf im Bereich der Augenbrauen. Ich habe ihm auf Anraten der Apothekerin Cardiospermum Salbe von Similisan (CH) gegeben, nun ist sein Anfang der Behandlung (2 Tage) die Haut noch schlimmer geworden. Was hat dies zu bedeuten? Ich will doch, dass es besser wird... Weiter soll ich gemäss Hautärztin den Milchschof mit einer Kortisoncreme behandeln, ich zögere jedoch, da ich Angst habe, dass es auf der behandelten Haut Pigmentflecken gibt! Was raten sie mir? Wie kann ich beides natürlich und trotzdem wirkungsvoll behandeln? Merci für ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 03.02.2003

Die normale Neugeborenen-Schuppung kann sehr unterschiedliche Ausmaße annehmen. Bei der normalen Neugeborenenakne ist keine Therapie nötig- sie ist Ausdruck der hormonellen Umstellung und verschwindet von alleine wieder. Von diesen normalen Erscheinungen sind schuppende Erkrankungen zu unterscheiden, wie z.B. Ekzeme u.a., die auch auf eine allergische Reaktion hindeuten könnten. Dies genau abzuklären ist Aufgabe des Hautarztes, denn dementsprechend kann eine gezielte Therapie eingeleitet werden entweder in Form von lokaler Aufbringung von Fettcremes wie z.B. Asche Salbe oder auch in Verbindung mit Wirkstoffen, die z.B. entzündungshemmend wirken sollten aber u.U. durch eine entsprechende Ernährung bzw. Ausschluß einer Milcheiweißallergie oder Anderen. Die Behandlung mit Kortisonpräparaten in diesem Alter sollte sorgfältig abgewogen werden- dazu rate ich Ihnen, sich den Rat einer zweiten Meinung einzuholen, also zu einem anderen Hautarzt zu gehen, am Besten zu einem, der sowohl medizinisch als auch naturheilkundlich erfahren ist. Das Mittel, bei welchem sich der Ausschlag verschlimmert, sollten Sie nicht mehr anwenden.
Mit freundlichen Grüßen

22
Kommentare zu "Was tun bei Ausschlag und Milchschorf bei 4W altem Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: