Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Was tun bei sehr festem Stuhlgang mit 10M?"

Anonym

Frage vom 01.02.2003

liebes hebammenteam, unsere Tochter Johanna ist 10 Mon alt (7Wo zu früh geb.)und erhält beikost: morgens eine flasche humana 2 (ca. 150gr), um 10:00 Uhr ein gläschen obst oder babyjoghurt, mittags einen brei mit gemüse u.fleisch und ein paar lö obst, um 15:00 uhr nach dem mittagsschlaf obst getreidebrei, um 18:00 Uhr milchbrei/griessbrei und um 20:00 Uhr noch eine 200ml Humana 2. da sie schon immer festen stuhl hat hatten wir uns schon damit abgefunden, aber immer wieder versucht zwischendurch tee, saft o.ä. anzubieten, was sie wie so viele andere babys verweigert hat. sie hat immer nasse windeln u. der kinderarzt wies drauf hin, dass es solche "Fälle" gibt. sie hat sehr früh sehr viel eisen erhalten, auf grund einer anämie, ist der stuhl vielleicht deshalb so fest? gestern rief ich den kinderarzt an, da sie blut im stuhl hatte. sie hatte den ganzen tag "geschoben" u. die beinchen angezogen und drückte mal wieder bis sie puterrot war u. als dann stuhl kam ( nach zwei tagen) war dieser klumpig und wies das erste mal blut auf. sie allerdings putzmunter u. fröhlich wie immer. weinen tut sie dabei nie!!jetzt kenne ich kein pardon mehr und gebe ihr zur not das trinken zwischendurch mit dem löffel oder schlückchenweise aus der lerntasse ohne ventil. das klappt zumindest etwas. ich weiß nur nicht, on wir vielleicht doch bei der nahrung was falsch machen? viele grüße,

Anonym

Antwort vom 03.02.2003

Das Blut im Stuhl sollte natürlich mit Ihrem Kinderarzt angeklärt worden sein, wahrscheinlich ist nur ein Äderchen durch das starke Drücken geplatzt, wenn es allerdings nochmals vorkommt, sollten Sie die Kleine und den Stuhl untersuchen lassen. Dies hat Ihnen Ihr Arzt aber sicherlich auch schon geraten.
Der Ernährungsplan erscheint mir allerdings ganz in Ordnung, nur die abendliche Milchflasche zwei Stunden nach dem Abendbrei erscheint mir etwas viel. Vielleicht geben Sie ihr etwas mehr Getreidebrei am Abend und dafür das Milchfläschchen etwas dünner bzw. etwas weniger oder mit etwas Milchzucker angereichert. Falls Ihre Tochter als Gemüse Karotten bekommt, sollten Sie dies vielleicht auch durch ein anderes eher stuhlauflockerndes Gemüse ersetzen. Auch regelmäßige Bauch- und oder Fußmassagen mit ätherischen Ölen können helfen die Verdauung zu unterstützen (haben Sie wahrscheinlich alles schon probiert)Ab und zu kann auch mal ein kleiner Einlauf helfen (wenige Milliliter werden mit einer kleinen Spritze in den Darm gegeben). Dies ist allerdings nur im Notfall anzuwenden und sollte nicht regelmäßig gemacht werden!

19
Kommentare zu "Was tun bei sehr festem Stuhlgang mit 10M?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: