Themenbereich: Schlafen

"Kind 6M hat komische Art zu schlafen - was tun?"

Anonym

Frage vom 03.02.2003

Hallo, Unser Sohn (6 Monate) hat eine komische Art zu schlafen. Also 18.45 Uhr Brei, 19.30 Uhr, bettfein machen (waschen, anziehen etc.) 20.00 Uhr Flasche (100 - 150 ml), dann schläft er meist sofort ein oder wir müssen ihn kurz mit dem Buggy durch die Wohnung schieben), dann so 20.30 - 20.45 Uhr Bett, 22.15 - 22.30 Uhr wieder hellwach, also runter ins Wohnzimmer denn sonst schreit er wie am Spieß und die Große 2 1/2 Jahre wird dann im Nachbarzimmer wach. Dann wieder Flasche (100 ml) und dann gute Laune bis ca. 0.00 Uhr - 0.30 Uhr, dann nur Einschlafen im Buggy. Nachts dann 6 - 7 mal raus, Decke hochheben, er wirft sich dann einige male von der einen auf die andere Seite, dann wieder zudecken und warten bis zum nächsten Mal, es können aber auch durchaus 30 mal draus werden.
Schnuller nimmt er nicht, Schlafsack will er nicht, Teddy hat er, Musik hilft nicht, Tummy Sleep hilft nicht, bei uns im Bett ohne Erfolg, Jedes Kind kann schlafen lernen, wollen wir nicht, weil 1. finde ich ist er noch zu klein und 2. können wir ihn nicht ständig schreien lassen, was ich auch nicht möchte, da dann die Große wach wird und wir zwei wache Kinder haben. Tagsüber schläft er auch höchsten verteilt 2 1/2 Stunden.
Gruß

Anonym

Antwort vom 04.02.2003

Das Schlafverhalten Ihres Sohnes ist nicht komisch sondern einfach schrecklich. Wie können Sie sich denn tagsüber noch wach halten? Da der Kleine am Tag sicherlich nicht zu viel schläft, kann dies nicht die Ursache sein. Manchmal liegt es daran, dass die Kleinen tagsüber nicht zur Ruhe kommen, wenn viel Lärm ist oder auch oft das Radio oder der Fernseher laufen, kann dies eine Ursache für das nicht zur Ruhe kommen sein. Sie können versuchen, den Kleinen am Abend mit einem ätherischen Öl und einer Bauchmassage zu beruhigen. Lavendelöl 1%ig kann helfen die Kinder etwas zur Ruhe kommen zu lassen. Wenn er sich nicht gerne massieren lässt vielleicht etwas Lavendelöl in eine Duftlampe oder ein Tropfen (ätherische Öle müssen immer vorsichtig dosiert werden!) in Kopfnähe auf ein Kissen bringen. Eine Möglichkeit wäre es noch, dass Sie mal versuchen ihn mit Bachblüten zu behandeln. Mir sind einige Eltern bekannt, die mit dieser „Seelentherapie“ bei Schlafstörungen der Kleinen gute Erfolge hatten. Bei den Bachblütentherapien geht man davon aus, dass die Energien einiger ausgewählter Blüten dem Menschen bei seelischen Problemen helfen können. Vielleicht möchten Sie sich hierzu bei Ihrer Hebamme oder direkt bei dem Institut für Bachblütentherapie in Hamburg (Telefon: 040-43 25 77 10) informieren.

11
Kommentare zu "Kind 6M hat komische Art zu schlafen - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: